Chevallier/Kovatsch gewinnen Schweizer Duell

Bei der EM in Klagenfurt (Ö) hat das Männer-Duo Chevallier/Kovatsch zum Auftakt der Gruppenphase das Schweizer Duell gegen Gabathuler/Weingart klar gewonnen. Bereits den 2. Sieg feierten Forrer/Vergé-Dépré im Frauen-Tableau.

Chevallier (links) und Kovatsch ist der EM-Auftakt geglückt.

Bildlegende: Startsieg Chevallier (links) und Kovatsch ist der EM-Auftakt geglückt. Keystone

Sébastien Chevallier/Mats Kovatsch setzten sich gegen Philip Gabathuler/Jonas Weingart deutlich mit 21:17, 21:15 durch. Im 2. Satz machten sie dank 8 (!) Punktgewinnen in Serie aus einem 6:6 ein vorentscheidendes 14:6.

Ebenfalls siegreich ins Turnier starteten der erst 20-jährige Mirco Gerson mit Partner Alexei Prawdzic beim 21:19, 21:19 über die stärker eingestuften Polen Michal Kadziola/Jakub Szalankiewic. Dabei präsentierten sich die Schweizer jeweils zum Satzende sehr abgeklärt.

Nervenstarke Schweizerinnen

Bei den Frauen konnten Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré in ihrem 2. Spiel den 2. Sieg verbuchen. Gegen Maria Prokopewa/Swetlana Popowa resultierte ein knapper 28:26, 15:21, 17:15-Erfolg. Die Schweizerinnen wehrten im 1. Umgang 5 Satzbälle und im 2. Durchgang einen Matchball der Russinnen ab.

Nadine Zumkehr und Joana Heidrich rehabilitierten sich am Mittwoch mit einem klaren Triumph für ihre Startniederlage.

Resultate

Männer. 1. Spieltag:

Gruppe L: Sébastien Chevallier/Mats Kovatsch (Sz/19) s. Philip Gabathuler/Jonas Weingart (Sz/14) 21:17, 21:15. Paolo Nicolai/Daniele Lupo (It/3) s. Rivo Vesik/Kristo Kollo (Est/30) 21:16, 22:20.

Gruppe Q: Mirco Gerson/Alexei Prawdzic (Sz/24) s. Michal Kadziola/Jakub Szalankiewicz (Pol/9) 21:19, 21:19. Hannes Brinkborg/Stefan Gunnarsson (Sd/25) s. Alexander Huber/Robin Seidl (Ö/8) 21:19, 26:24.

Frauen. 2. Spieltag:

Gruppe C: Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré (Sz/14) s. Maria Prokopjewa/Swetlana Popowa (Russ/19) 28:26, 15:21, 17:15. Doris Schwaiger/Stefanie Schwaiger (Ö/3) s. Romana Kayser/Nicole Eiholzer (Sz/30) 21:19, 21:16. - Rangliste (je 2 Spiele): 1. Forrer/Vergé-Dépré 4. 2. Prokopjewa/Popowa 2. 3. Schwaiger/Schwaiger 2. 4. Kayser/Eiholzer 0.

Gruppe H: Joana Heidrich/Nadine Zumkehr (Sz/9) s. Vasiliki Arvaniti/Panagiota Karagkouni (Grie/24) 21:13, 21:18. Kristyna Dubovcova/Dominika Nestarcova (Slk/8) s. Tanja Goricanec/Tanja Hüberli (Sz/25) 21:16, 21:19. - Rangliste (je 2 Spiele): 1. Heidrich/Zumkehr 2 (90:84 Punkte). 2. Dubovcova/Nestarcova 2 (88:85). 3. Goricanec/Hüberli 2 (88:90). 4. Arvaniti/Karagkouni 2 (81:88).