Zum Inhalt springen
Inhalt

Die Cupfinals im Volleyball Das ewige Duell Amriswil - Näfels

Am Samstag werden in Freiburg die Volleyball-Cupfinals ausgetragen. Das Männer-Duell scheint offen, bei den Frauen gibt es einen klaren Favoriten.

Ein Volleyballer smasht den Ball durch den Block.
Legende: Action pur Am Samstag wird um die Cuptitel gekämpft. Keystone

Bei den Männern gehört die Paarung Amriswil - Näfels zu den Klassikern im Schweizer Volleyball. Die Glarner schnitten bislang erfolgreicher ab: Sie konnten je 9 Cupsiege und Meistertitel feiern. Die Thurgauer erst je 4 - die beiden jüngsten allerdings 2017 mit Final-Erfolgen gegen den Erzrivalen.

Am Samstag in Freiburg steht nun ein weiteres Duell an. In der aktuellen Saison steht es im Direktvergleich 3:1 für Amriswil.

Neuchâtel braucht Wunder

Seit Volero in die NLA aufgestiegen ist, haben die Zürcherinnen in 12 von 13 Saisons das Double gewonnen. Einzig in der «Umbruch-Saison» 2008/09 blieb der Liga-Dominator ohne Titel. Der Cupfinal wurde gar verpasst.

Mit dem 13. Triumph im 13. Cup-Final hätte das Team aus Zürich die 1. Hälfte zum neuerlichen Double in der Tasche. Und es spricht wenig dafür, dass Gegner Neuchâtel UC Volero in die Suppe spucken könnte.

Die Neuenburgerinnen haben sich schon in den Viertelfinals aus der Meisterschaft verabschiedet. Zudem haben sie alle ihre 3 Cupfinals gegen Volero jeweils verloren.

Live-Hinweis

SRF überträgt am Samstag die Cupfinals im Volleyball auf srf.ch/sport und in der Sport App live. Den Anfang machen die Frauen ab 13:20 Uhr. Das Endspiel der Männer gibt es ab 17:20 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.