Köniz eine Nummer zu gross für Franches-Montagnes

Das favorisierte Volley Köniz hat in der 7. Runde der Pre-Playoffs gegen Franches-Montagnes einen ungefährdeten Sieg eingefahren und setzt sich damit an die Spitze der Tabelle.

Video «Volleyball: Matchball Franches-Montagnes - Köniz (unkommentiert)» abspielen

Matchball Franches-Montagnes - Köniz (unkommentiert)

0:20 min, vom 13.3.2015

Nach einer fulminanten Startphase des Heimteams, das angetrieben von der dominant aufspielenden Niederländerin Nicole Koolhaas den ersten Satz für sich entschied, schalteten die Gäste aus Köniz einen Gang höher. In Durchgang 2 waren sie dann klar tonangebend, brauchten aber trotzdem gleich sechs Versuche, um den Ausgleich herbeizuführen.

Mit dem getankten Selbstvertrauen spielten sie darauf immer stärker und gaben das Spieldiktat bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. Vor allem die Deutsche Anika Schulz und die Venezolanerin Roslandy Acosta zeichneten sich durch mehrere sehenswerte Punktgewinne aus. Bei den Jurassierinnen schlichen sich zudem gegen Ende immer mehr Ungenauigkeiten ein, was die Könizer Angreiferinnen gnadenlos ausnutzten.

Spannende Situation an der Tabellenspitze

Mit dem Sieg setzen sich die Bernerinnen wenigstens vorläufig an die Tabellenspitze. Direkt dahinter liegen das übermächtige Volero Zürich, welches noch zwei Spiele mehr zu absolvieren hat, und Neuchâtel, gegen das sich Köniz im Direktduell nächste Woche einen Platz im Playoff-Final sichern kann. Franches-Montagnes bleibt währenddessen auf dem 5. Rang sitzen und sieht seine Chancen auf den 3. Platz entschwinden.

Sendebezug: www.srf.ch/sport, 12.03.2015, 19:50 Uhr

Resultate