Machbare Gruppe für Volero Zürich

Volero Zürich darf sich in der Champions League gute Chancen auf das Weiterkommen ausrechnen. Härtester Gegner in einer machbaren Gruppe ist der russische Meister Dynamo Kasan.

Volero kann in der Champions League weit kommen.

Bildlegende: Gute Chancen Volero kann in der Champions League weit kommen. Keystone

Am 22. Oktober wird Volero die sechste Champions-League-Kampagne der Klubgeschichte in Angriff nehmen. Volero trifft in der Vorrunde in der Gruppe F neben dem dreifachen russischen Meister Kasan auch auf Stiinta Bacau und Gornicza.

Bacau gewann im letzten Jahr erstmals nach acht Jahren wieder die rumänische Meisterschaft. Das Team von Dabrowa Gornicza schaffte es in der letzten Saison erstmals in den polnischen Playoff-Final und wurde dazu zum zweiten Mal in Folge Cupsieger.

«Wir haben realistische Chancen»

Voleros Präsident Stav Jacobi sieht «realistische Chancen», die Gruppe F auf Rang 1 oder 2 abzuschliessen und damit in die Achtelfinals einzuziehen. «Kazan ist der klare Favorit in unserem Pool», so Jacobi.

«Wir wollen nun jedes Jahr einen Schritt nach vorne machen. Schritt 1 heisst die Gruppenspiele überstehen, Schritt 2 bedeutet in den Playoffs so weit als möglich zu kommen, Schritt 3 heisst, am Final Four um die Krone zu spielen.» Das Finalturnier findet am 15./16. März 2014 statt.