Nur Heidrich/Zumkehr starten WM mit Sieg

Am ersten Tag der Beachvolleyball-WM in Polen gab es aus Schweizer Sicht wenig Grund zur Freude: Einzig Joana Heidrich/Nadine Zumkehr gewannen ihr Auftaktspiel.

Video «Start zur Beachvolley-WM («sportaktuell»)» abspielen

Start zur Beachvolley-WM («sportaktuell»)

0:12 min, vom 1.7.2013

Das am stärksten eingestufte Schweizer Frauenduo setzte sich im Schweizer Duell gegen Muriel Grässli/Romana Kayser 23:25, 21:11, 15:13 durch und hat damit bereits einen wichtigen Schritt Richtung Sechzehntel-Final getan.

Chance verpasst

Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré verpassten gegen die deutschen
WM-Debütantinnen Victoria Bieneck/Julia Grossner die Möglichkeit, einen Sieg einzufahren. Sie vergaben im zweiten Satz mehrere Matchbälle und verloren die Partie nach mehr als einer Stunde mit 1:2 Sätzen.

Tanja Goricanec und Tanja Hüberli wehrten sich gegen die als Nummer 6 gesetzten Brasilianerinnen Antonelli/Agatha nach Kräften, unterlagen aber in 2 Durchgängen.

Beachvolleyball-WM in Stare Jablonki (Pol). Vorrunde, 1. Spieltag.
Frauen. Gruppe A: Victoria Bieneck/Julia Grossner (De/25) s.
Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré (Sz/24) 24:26, 28:26, 15:9.
 Gruppe F: Antonelli/Agatha (Br/6) s. Tanja Goricanec/Tanja
Hüberli (Sz/43) 21:17, 29:27. Gruppe J: Joana Heidrich/Nadine Zumkehr (Sz/16) s. Muriel Grässli/Romana Kayser (Sz/40) 23:25, 21:11, 15:13.