Zum Inhalt springen
Inhalt

Volleyball Schweizerinnen bleiben ohne Satzgewinn

Die Schweizer Volleyballerinnen haben am Masters in Montreux auch das dritte und letzte Gruppenspiel gegen Russland ohne Satzgewinn verloren.

Wie gegen Brasilien und China war die Schweiz auch gegen den Weltranglisten-Sechsten Russland chancenlos und verlor 19:25, 13:25, 15:25.

Bis 17:17 im ersten Satz zeigte das Heimteam eine gute Vorstellung. Danach kam Nervosität auf und die Fehler häuften sich. Ernsthaften Widerstand konnten die Schweizerinnen, die in Mandy Wigger (13 Punkte) die beste Skorerin hatten, nicht mehr leisten.

Brasilien im Pech

Bitter war die klare Schweizer Pleite nicht zuletzt für Brasilien. Hätte das Team von Timo Lippuner sechs Punkte mehr geholt, wäre Brasilien in die Halbfinals eingezogen. Die Titelverteidigerinnen aus Südamerika spielen am Samstag nur um Platz 5. Die Halbfinals lauten China-Deutschland und USA-Russland.

Telegramm

Schweiz - Russland 0:3 (19:25, 13:25, 15:25)
Schweiz: Marbach (Passeuse), Schauss (5 Punkte), Stocker (3), Wigger (13), Granvorka (3), Van Rooij (5), Dalliard (Libero); Unternährer (3), Steinemann (2), Widmer, Matter.