So lief das 3. Finalspiel zwischen Volero und Köniz

Volero Zürich holt sich mit dem 3:0-Sieg im 3. Spiel gegen Köniz den Schweizer Meistertitel. Hier können Sie den Spielverlauf nochmals nachlesen.

Volero feiert die 10. Meisterschaft.

Bildlegende: Meister Volero holt sich die 10. Meisterschaft. SRF

Volleyball: Volero - Köniz 3:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :47

    Mit dem heutigen Titelgewinn von Volero Zürich geht die Schweizermeisterschaft der Frauen zu Ende. Köniz hat sich im Final würdig geschlagen, konnte Volero im Spiel Nummer 2 gar einen Satz abnehmen und darf sich über die Silbermedaille freuen.

    Im Spiel um Platz 3 konnte sich am vergangenem Sonntag Sagres NUC gegen Sm'Aesch Pfeffingen durchsetzen und durfte die Bronzemedaille feiern.

    An dieser Stelle verabschieden wir uns für heute und sind morgen um die gleiche Zeit wieder für Sie da, wenn es bei den Männern zur Sache geht. Lausanne hat im 4. Finalspiel die Möglichkeit, sich zu Hause gegen Lugano den Schweizermeistertitel zu holen.

  • 21 :41

    Verdienter Titelgewinn

    Die Zahlen sind eindrücklich und sprechen für die Zürcherinnen: Mit dem 112. Sieg in Folge (Meisterschaft und Cup) gewinnt Volero den 6. Meistertitel in Folge. In den letzten 11 Jahren hiess der Schweizermeister 10 Mal Volero Zürich und mit dem heutigen Sieg gewann man zum 10. Mal das Double.

    Verständlich also, wenn sich das Team um den neuen Coach Avital Selinger nächste Saison ganz auf die Champions League und wenn möglich deren Gewinn konzentriert.

    Volero Zürich feiert mit Pokal

    Bildlegende: Die Spielerinnen feiern den Schweizermeistertitel. SRF

  • 21 :32

    Letzter Auftrag von Gallardo und van Rooij

    Bei Köniz kommt nächste Saison der grosse Umbruch. Einige Spielerinnen verlassen den Verein, so unter anderem auch die Leistungsträgerin Sarah van Rooij, welche ihre Volleyball-Karriere beendet.

    Auch Trainer Guillermo Carlos Gallardo verlässt Köniz. Er geht zurück nach Deutschland.

  • 21 :26

    Antonijevic zaubert

    Die Zuspielerin, welche zum 1. Mal in dieser Saison auf dem Feld stand, verwertet den 24. Punkt ansatzlos mit einem frech gespielten Pass und holt den 1. Satzball für die Zürcherinnen. Diesen nutzt Rabadzhieva aus und punktet mit einem starken Rückraumangriff.

    Diese letzten beiden Bälle zeigen die Klasse des alten und neuen Schweizermeisters.

  • 21 :22

    SATZ, MATCH, SCHWEIZERMEISTER VOLERO

    Volero Zürich setzt sich im 3. Satz erneut mit 25:20 durch und wird zum 6. Mal in Folge Schweizermeister.

    Köniz konnte in allen Sätzen über weite Strecken mit den Titelverteidigerinnen mithalten, musste sich aber gegen ein stark aufspielendes Volero trotzdem geschlagen geben.

    Voler Zürich feiert

    Bildlegende: Volero Zürich Zum 7. Mal in Folge Schweizermeister. SRF

  • 21 :19

    Kühners Service zu wenig druckvoll (23:18)

    Volero kann ein perfektes Sideout spielen und lässt Köniz nicht mehr heran kommen. Der grosse Favorit ist nun noch 2 Punkte vom Titel entfernt.

  • 21 :16

    Antonijevic mit gutem Einstand (21:18)

    Die Serbin gliedert sich gut ins Team ein und bringt mit einem Dauerlächeln sichtlich gute Stimmung aufs Feld.

  • 21 :14

    7 Punkte vom Titel entfernt (18:15)

    Köniz muss Volero etwas ziehen lassen und liegt nun nach dem guten 15:15 wieder 3 Punkte im Hintertreffen. Sind die Bernerinnen nochmals zu einer Reaktion fähig?

  • 21 :12

    Ana Antonijevic auf dem Feld

    Zum 1. Mal in dieser Saison steht die serbische Weltklasse-Zuspielerin für Volero im Einsatz. Antonijevic verletzte sich im Trainingslager vor der Saison und konnte deshalb in der aktuellen Saison nicht mittun.

    Die Serbin spielt bei ihrer Premiere gleich mit Kapitänsbinde - sie soll Volero nächste Saison zum Champions-League-Titel führen.

    Ana Antonijevic

    Bildlegende: Ana Antonijevic Die Serbin kommt zu ihrem 1. Einsatz SRF

  • 21 :08

    Grbac mit dem Punkt (12:10)

    Die Zuspielerin von Volero, welche heute Courtney Thompson ersetzt, fintet den 2. Ball. Dies kommt zu überraschend für die Gäste, sie können nur noch zuschauen.

  • 21 :06

    Sanchez mit starkem Service (10:8)

    Die Kubanerin kann nicht nur vorne punkten, ihre Services sind ebenfalls sehr druckvoll und schwierig abzunehmen. Mit einem direkten Service-Punkt bringt sie ihr Team zur erneuten 2-Punkte-Führung.

  • 21 :03

    3. Satz läuft (8:6)

    Ist dies bereits der letzte Satz der Saison? Köniz spielt weiterhin stark mit und liegt beim 1. Technical Timeout nur 2 Punkte zurück.

  • 20 :56

    SATZ VOLERO (20:25)

    Wie schon im 1. Satz setzt sich Volero mit 25:20 durch. Die Gäste aus Köniz können lange mithalten, über die gesamte Satzdauer ist das Tempo der Zürcherinnen jedoch etwas zu hoch.

    Ein Satz trennt die Zürcherinnen noch vor dem 6. Schweizermeistertitel in Folge.

  • 20 :53

    1. Satzball vergeben (24:19)

    Laura Unternährer, welche zuvor beim Schweizer-Wechsel für Ines Granvorka kam, schlägt den Ball ins Seiten-Aus. Die Könizerinnen kommen nochmals zum Service.

  • 20 :50

    Volero dreht auf (22:18)

    Gegen Ende des 2. Satzes dreht das Heimteam nochmals auf und zeigt seine Klasse. Rabadzhieva erzielt mit einem starken Rückraumangriff den 22. Punkt.

  • 20 :47

    Van Rooij scheitert am Volero-Block (19:16)

    Die 3-Punkte-Führung von Volero ist wieder hergestellt. Van Rooij, welche ihre Volleyballkarriere nach dieser Saison an den Nagel hängt, scheitert am starken Block der Zürcherinnen.

  • 20 :45

    Timeout von Köniz (16:15)

    Beim Spielstand von 16:13 für Volero nimmt Köniz-Coach Gallardo ein Timeout. Dieses scheint zu nützen: Köniz macht die folgenden 2 Punkte und kämpft sich in den Satz zurück.

  • 20 :43

    Köniz weiter am Ball (14:13)

    Die Gäste bleiben an Volero dran und geben den Titel nicht kampflos aus den Händen.

    Ines Granvorka, die junge Schweizerin (21) im Dress von Volero, steht wie schon im 1. Satz auch im 2. von Beginn weg auf dem Feld und macht ihre Aufgabe gut.

  • 20 :35

    Arbeitspunkt für Köniz (6:7)

    Mit etwas Glück bucht Köniz den 7. Punkt in diesem Satz. Nach einem missglückten Zuspiel kommt Volero zum Angriff. Die Bernerinnen verteidigen die Finte und blocken im Anschluss erfolgreich.

  • 20 :31

    Satz 2 in vollem Gange (3:4)

    Auch der 2. Satz startet ausgeglichen. Die Könizerinnen können mit dem Tempo des Heimteams mithalten. Können sie es diesmal durchziehen?

Sendebezug: srf.ch/sport, Webonly-Livestream, 16.4.2015, 19:50 Uhr