Volero auf Achtelfinal-Kurs

Volero befindet sich in der Champions League auf Achtelfinal-Kurs. Die Zürcherinnen siegten in der kapitalen Partie auswärts in Polen gegen Dabrowa Gornicza mit 3:2 Sätzen. Ausgeschieden ist dagegen das Männer-Team aus Lugano.

Alessja Rychljuk

Bildlegende: Überragend Alessja Rychljuk leitet am Netz einen Angriff ein. Keystone

Volero und Gornicza lieferten sich einen spannenden Kampf, den die Zürcherinnen erst im 5. Satz mit 15:9 entscheiden konnten. Nach 143 Spielminuten verwertete Alessja Rychljuk, die beste Spielerin auf dem Feld, den zweiten Matchball.

Mit dem 2. Sieg in Folge hält Volero die Polinnen in der Rangliste auf Distanz und befindet sich weiter im Plan, den 2. Gruppenrang und damit die Achtelfinals zu erreichen. Gegen Stiinta Bacau (Rum) sind die Zürcherinnen in einer Woche allerdings auf einen weiteren Sieg angewiesen.

Lugano in Berlin chancenlos

Luganos Volleyballer hingegen kassierten ihre 3. Niederlage. Die Tessiner blieben in Berlin chancenlos und unterlagen mit 0:3. Nach 113 Minuten verwandelten die Deutschen ihren ersten Matchball zum 25:21, 25:18, 25:18. Mit nur einem Sieg in 4 Spielen ist Lugano vorzeitig ausgeschieden.

Resultate Champions League

Männer, Gruppe D, 4. Runde:
Berlin - Lugano 3:0 (25:21, 25:18, 25:18). Trentino (It) - Arkas Izmir (Tür) 3:0 (25:21, 26:24, 25:15).
Rangliste (je 4 Spiele): 1. Trentino 12. 2. Berlin 9. 3. Lugano 2. 4. Arkas Izmir 1.

Frauen, Gruppe F, 4. Runde:
Dabrowa Gornicza (Pol) - Volero Zürich 2:3 (26:28, 25:21, 23:25, 25:22, 9:15). Am Donnerstag (16.00 Uhr): Stiinta Bacau (Rum) - Dynamo Kasan (Russ).
Rangliste: 1. Dynamo Kasan 3/9. 2. Volero Zürich 4/6. 3. Dabrowa Gornicza 4/4. 4. Stiinta Bacau 3/2.