Volero im Achtelfinal gegen Cannes

Volero Zürich trifft in den Achtelfinals der Champions League auf das französische Team Cannes. Der Schweizer Serienmeister tritt zuerst auswärts an.

Video «Volleyball: Volero trifft im CL-Achtelfinal auf Cannes («sportaktuell»)» abspielen

Volero trifft im CL-Achtelfinal auf Cannes («sportaktuell»)

0:11 min, vom 29.1.2015

Weil Volero Zürich die Vorrunde als bester Gruppenzweiter abschloss, hat das Team von Trainer Dragutin Baltic Heimvorteil. Das bedeutet, dass Volero zuerst auswärts spielt (10. bis 12. Februar) und das Rückspiel eine Woche später vor Heimpublikum bestreiten kann.

Letztes CL-Duell ging an Cannes

Cannes ist keine Unbekannte für Volero. Die Französinnen sind zusammen mit Volero Stammgast am renommierten Turnier «Top volley» in Basel und mit sechs Triumphen Rekordsieger.

In der Champions League trafen die beiden Equipen letztmals 2012/2013 aufeinander, wobei Cannes beide Partien gewann. In diesem Jahr ist Volero allerdings deutlich stärker aufgestellt und tritt in knapp zwei Wochen als Favorit an.

Das Finalturnier der Top 4 (4./5. April) vergab der europäische Verband CEV nach Stettin (Pol). Das dort ansässige Team Chemik Police ist damit bereits für die Halbfinals qualifiziert.

Die Achtelfinal-Paarungen

Hinspiele 10.-12. Februar / Rückspiele 17.-19. Februar
Dinamo Kasan - Vakifbank Istanbul
Dresdner SC - Fenerbahce Istanbul
RC Cannes - Volero Zürich
Agel Prostejov - Eczacibasi Istanbul
Azeryol Baku - Yamamay Busto Arsizio
Piacenza - Dynamo Moskau