Zum Inhalt springen
Inhalt

Volleyball Volero mit dem dritten Streich

Volero Zürich hat im 3. Spiel der Champions League den 3. Sieg gefeiert. Die Zürcherinnen zeigten bei Vizura Belgrad einen überzeugenden Auftritt und siegten deutlich mit 3:0.

Legende: Video Volero hat in Serbien leichtes Spiel abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2015.

Volero Zürich wurde in Belgrad wie bei den ersten beiden Auftritten in der Königsklasse gegen Jekaterinburg und Cannes kaum gefordert und unterstrich erneut die Ambitionen in der laufenden Champions-League-Kampagne.

Die Schweizer Serienmeisterinnen liessen den Belgraderinnen keine Chance auf einen Satzgewinn und geschweige denn auf den Sieg. Die Schweizer Meisterinnen agierten beim 25:17, 25:17, 25:12 zu überlegen.

69 Minuten für den dritten Sieg

Einzig zu Beginn des 2. Satzes konnte das junge serbische Team mit Volero mithalten. Beim Stand von 7:7 setzte sich das Zürcher Starensemble von Trainer Avital Selinger jedoch mit einem Zwischenspurt vorentscheidend auf 16:8 ab. Nach 69 Minuten verwertete Captain Natalja Mammadowa mit einem Servicewinner den ersten Matchball.

Damit liegt Volero weiter ungeschlagen und ohne Satzverlust an der Tabellenspitze der Gruppe D.

Champions League der Frauen, Gruppe D

3. Runde: Vizura Belgrad - Volero Zürich 0:3 (17:25, 17:25, 12:25).
Cannes - Uralotschka Jekaterinburg 2:3 (21:25, 16:25, 25:18, 25:22,
13:15).
Rangliste: 1. Volero Zürich 3/9. 2. Uralotschka Jekaterinburg 3/5. 3. Vizura Belgrad 3/3. 4. Cannes 3/1