Volero mit perfektem Start in die Champions League

Volero ist ein perfekter Start in die Champions League gelungen. In der 1. Runde deklassierten die Zürcherinnen in der Saalsporthalle die Russinnen von Uralotschka Jekaterinburg 3:0 (25:11, 25:18, 25:14).

Video «Volleyball: Volero mit Startsieg («sportaktuell»)» abspielen

Volero mit Startsieg («sportaktuell»)

0:10 min, vom 29.10.2015

Nach nur 67 Minuten verwertete die überragende Ukrainerin Alessja Rychljuk (12 Punkte) mit einem Smash gleich den ersten Matchball für Volero. Das Team von Besitzer Stav Jacobi geriet zum Auftakt der Champions-League-Kampagne, die im nächsten Jahr im Gewinn der Königsklasse münden soll, nie auch nur annähernd in Bedrängnis.

Nach Blitzstart ungefährdet

Vor knapp 1000 Zuschauern in der Saalsporthalle gewann die internationale Auswahl aus Zürich die ersten 5 Punkte der Partie, nach weniger als 10 Minuten führte sie bereits 8:1. Obwohl das Team Voleros noch kaum eingespielt ist, funktionierten sämtliche Aspekte wie aus einem Guss.

Jekaterinburg enttäuschte hingegen auf der ganzen Linie. Die Russinnen, auf dem Papier der stärkste Gegner in der Gruppenphase, lagen in keinem der drei Sätze auch nur einmal in Führung. Dass Volero mit Ana Antonijevic nur eine Passeuse zur Verfügung stand, fiel nicht ins Gewicht.

Champions League Frauen, Gruppe D

1. Runde: Volero Zürich - Uralotschka Jekaterinburg 3:0 (25:11, 25:18, 25:14).

Rangliste (alle 1 Spiel).: 1. Volero Zürich 3. 2. Vizura Belgrad 3. 3. Cannes 0. 4. Uralotschka Jekaterinburg 0.

Nächstes Spiel von Volero: Dienstag, 10. November (20.00 Uhr): Cannes - Volero Zürich.