Volero steht in den Playoffs – ein harter Brocken wartet

Volero Zürich hat sich in der Champions League dank einem 3:0-Sieg im letzten Gruppenspiel zuhause gegen Dynamo Krasnodar für die Playoffs qualifiziert. Als Gruppenzweiter erwartet die Zürcherinnen in der K.o.-Phase aber ein schweres Los.

Video «Volero Zürich zieht in die Playoffs der Champions League ein» abspielen

Zusammenfassung Volero - Krasnodar

3:51 min, aus sportaktuell vom 28.2.2017

  • Souverän: Volero schlägt Krasnodar diskussionslos mit 3:0 und feiert den 4. Sieg im 6. Spiel
  • Schweres Los: Als Gruppenzweiter müssen die Zürcherinnen in den Playoffs gegen einen Gruppensieger ran

Voleros Sieg gegen Krasnodar in der Zürcher Saalsporthalle stand zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Der Schweizer Serienmeister erfüllte gegen die junge Equipe aus Russland die Pflicht und setzte sich souverän mit 25:18, 25:22 und 25:23 durch.

Die Volero-Maschinerie geriet nur einmal kurz ins Stocken, als die Zürcherinnen im zweiten Durchgang ein frühes Fünfpunkte-Polster verspielten und zum einzigen Mal ausser bei Satzbeginn (zweimal 0:1) in Rückstand (14:15) gerieten.

Istanbul oder Modena

Nun werden die Zürcherinnen gespannt nach Luxemburg schielen, wo am kommenden Freitag die Auslosung für die drei Viertelfinal-Duelle stattfindet. Wegen der zwei knappen 2:3-Niederlagen gegen den russischen Meister und Gruppensieger Dynamo Moskau trifft Volero in der ersten K.o.-Runde mit einem Hin- und Rückspiel auf einen Gruppensieger.

Mögliche Gegner sind:

  • Vakifbank Istanbul (Finalist Vorjahr)
  • Fenerbahçe Istanbul (Halbfinalist Vorjahr)
  • Modena (5 Siege in 6 Spielen in der Gruppe A)

Das erstmalige sportliche Erreichen des Finalturniers (Final Four) wird für Volero also alles andere als ein Spaziergang werden. In den letzten drei Jahren waren die Zürcherinnen jeweils in den Viertelfinals gescheitert.

Resultate und Klassement Gruppe B

Gruppe B. 6. und letzte Runde:
Volero Zürich - Dynamo Krasnodar 3:0 (25:18, 25:23, 25:22)
Alba-Blaj - Dynamo Moskau 1:3 (21:25, 25:23, 16:25, 22:25).
Schlussrangliste (je 6 Spiele): 1. Dynamo Moskau 15 (18:8). 2. Volero Zürich 14 (16:7). 3. Dynamo Krasnodar (RUS) 4 (6:16). 4. Alba-Blaj (ROU) 3 (6:15).

Sendebezug: Radio SRF, Nachrichten, 28.02.2018, 22:00 Uhr