Volero trifft auf Piacenza

Schweizer Meister Volero Zürich hat für die Achtelfinals in der Champions League mit Piacenza einen attraktiven Gegner zugelost erhalten.

Szena aus dem CL-Spiel von Volero gegen Stiinta Bacau.

Bildlegende: Volero Die Zürcherinnen treffen in der Champions League auf Piacenza. Keystone/Archivbild

Die Italienerinnen von Piacenza gewannen ihre Vorrundengruppe und steigen als leichter Favorit in das Duell gegen Volero Zürich. Die Chancen, dass Volero die erste K.o.-Runde gegen den aktuellen Leader und Champion der Serie A übersteht, sind allerdings intakt.

Video «Volleyball: Champions League, Kasan - Volero» abspielen

Voleros Prestigesieg gegen Kasan

1:37 min, aus sportaktuell vom 17.12.2013

Rückspiel in Italien

Volero spielt zuerst zu Hause (14.-16. Januar), ehe es im Rückspiel (21.-23. Januar) nach Italien reist. Der Gewinner trifft im Viertelfinal auf Dynamo Kasan oder Dynamo Moskau.

Volero gab zudem die Vertragsverlängerung mit Diagonalspielerin Alessja Rychljuk bis 2017 bekannt. Die ukrainische Internationale führt nach der Vorrunde mit 149 Punkten (24,8 pro Spiel) die Skorerliste der Champions League an.

Die Achtelfinals (Top 12):

Imoco Conegliano (It) - Omitschka Omsk (Russ)
Atom Trefl Sopot (Pol) - Eczacibasi Istanbul (Tür)
RC Cannes (Fr) - Galatasary Istanbul (Tür)
Igtisadchi Baku (Aser) - Vakifbank Istanbul (Tür)
Dynamo Moskau (Russ) - Dinamo Kasan (Russ)
Volero Zürich - Rebecchi Piacenza (It)

Viertelfinale (Hinspiele 4.-6. Feb. - Rückspiele 11.-13. Feb.)
Rabita Baku als Ausrichter im Final Four (15./16. März)