Volero wehrt sich nach Kräften, scheitert aber

Die Schweizer Meisterinnen von Volero Zürich sind im Champions-League-Viertelfinal ausgeschieden. Die Zürcherinnen gewannen das Rückspiel gegen Eczacibasi Istanbul zuhause zwar mit 3:1, verloren aber den Entscheidungssatz mit 12:15.

Video «Volleyball: CL-Viertelfinal, Rückspiel Volero Zürich - Eczacibasi Istanbul» abspielen

Volero scheitert nur knapp an Eczacibasi Istanbul

0:23 min, vom 12.3.2015

Mit einer 0:3-Hypothek trat Volero Zürich zum Viertelfinal-Rückspiel gegen Eczacibasi Istanbul an. Die Schweizer Meisterinnen stemmten sich gegen das Out, fuhren mit dem Skore von 25:23, 24:26, 29:27 und 25:19 einen 3:1-Sieg ein und erzwangen damit den «Golden Set».

In der Entscheidung behielten dann doch die Türkinnen mit 15:12 die Oberhand. Zusammen mit VakifBank Istanbul, Busto Arsizio und Gastgeber Chemik Police bestreiten sie am 4./5. April das Finalturnier der Champions League im polnischen Stettin.