Volero Zürich gibt Headcoach Jan de Brandt Denkpause

Nur wenige Tage nach der Klub-WM hat der Schweizer Meister den belgischen Headcoach de Brandt fürs Erste von seinen Aufgaben entbunden. Interimistisch übernimmt der bisherige Assistenztrainer Jan Lindenmair die Zürcher Volley-Frauen.

Video «Turbulenzen bei Volero Zürich» abspielen

Turbulenzen bei Volero Zürich

0:16 min, vom 18.10.2013

Als Grund für die Massnahme gab Klubpräsident Stav Jacobi die «unterschiedliche Auffaussung in der Umsetzung der sportlichen Strategie» an. Mit dem Schritt wolle man dem Dreijahresziel - dem Gewinn der Champions League - näher kommen.

Lindenmair übernimmt interimistisch

Ob de Brandt nach der Denkpause die Zürcher Volley-Frauen zu europäischen Würden führen soll, ist noch unklar. Interimistisch wird das Team vom bisherigen Assistenztrainer Jan Lindenmair übernommen.

Am kommenden Sonntag startet der amtierende Schweizer Meister auswärts in Neuenburg gegen NUC in die neue Saison.