Zum Inhalt springen

Volleyball Voleros unglaubliche Siegesserie gerissen

Kanti Schaffhausen hat mit einem 3:2-Heimsieg gegen Volero für eine Riesen-Überraschung gesorgt. Die Zürcherinnen mussten sich erstmals nach 185 Siegen auf nationalem Parkett wieder geschlagen geben.

Volleyballerin
Legende: Überraschend geschlagen Volero, hier mit Laura Unternährer, verlor in Schaffhausen. EQ Images/Archiv

Die letzte Volero-Niederlage geht auf den 29. Januar 2012 zurück, als das bedeutungslose letzte Quali-Spiel beim Neuchâtel UC mit 2:3 verloren gegangen war. Seither gewannen die Zürcherinnen 185 Meisterschafts- und Cup-Spiele in Serie.

Präsident Stav Jacobi hat zwar die Strukturen auf diese Saison massiv zurückgefahren. Doch damit, dass die unglaubliche Serie gleich im 1. Spiel in Schaffhausen enden würde, hatte kaum jemand gerechnet.

Volero vergibt Matchbälle

Doch Kanti gelang mit 24:26, 25:10, 19:25, 29:27 und 16:14 der Coup. Im lange ausgeglichenen Tiebreak vermochten Volero dann auch ihre Matchbälle 2 und 3 nicht zu nutzen, nachdem die Zürcherinnen bereits im 4. Satz einen Matchball ausgelassen hatten.

Stattdessen verwertete Kanti vor gut 400 begeisterten Zuschauern nach 134 Spielminuten gleich seine erste Chance zur grossen Überraschung.