Zum Inhalt springen
Inhalt

Volleyball Volleyballerinnen auch im 4. Spiel ohne Chance

Die 4. Niederlage in der 4. Partie: Das ist die triste Bilanz des Schweizer Frauenteams am international topbesetzten Volleyballturnier in Montreux. Und wie bei den vorangegangenen drei Auftritten resultierte auch gegen Japan kein Satzgewinn.

Volleyballerin Kristel Marbach.
Legende: Die Trauben hingen zu hoch Für die Schweizerinnen mit Kristel Marbach gab es am Heimturnier nichts zu holen. EQ Images

Nachdem die Schweizerinnen in den 76 Minuten gegen Japan nichts ausrichten konnten, blieb ihnen am «Volley Masters» der 7. Schlussrang.

Beim 17:25, 16:25, 19:25 verlor das Team von Nationaltrainer Timo Lippuner alle Durchgänge deutlich. Phasenweise hielten die Einheimischen zwar gut mit, nur
bestraften die Asiatinnen die unnötigen Fehler in der Annahme und im
Angriff sofort.

Und deshalb war der Vergleich zwischen der Weltnummer 3 und der Equipe, die nur an 104. Stelle geführt wird, die erwartet einseitige Angelegenheit.

Schlusspunkt mit den Besten

Die stärksten Teams dagegen stehen am Sonntag nochmals im Einsatz und ermitteln den Turniersieger. Das Endspiel zwischen Deutschland und den USA ist auf 16 Uhr angesetzt.

Resultate:

Montreux. Internationales Frauenturnier (Volley Masters). Klassierungsspiele: Schweiz - Japan 0:3 (17:25, 16:25, 19:25). Brasilien - Dominikanische Republik 3:0 (27:25, 25:16, 27:25).

Schweiz - Japan 0:3 (17:25, 16:25, 19:25)
Pierrier, Montreux. - Spieldauer: 76 (24, 25, 27) Minuten. - Schweiz: Marbach (Passeuse), Schauss (3 Punkte), Stocker (1), Wigger (13), Granvorka (1), Unternährer (4), Dalliard (Libero); Künzler, Steinemann (6), Widmer, Van Rooij (1).