Volleyballerinnen schlagen auch Ungarn

Die Schweizer Volleyballerinnen haben auch das 2. Spiel in der 2. Phase der WM-Qualifikation gewonnen. Die Frauen-Nati setzte sich gegen Ungarn knapp mit 3:2 durch und führt die Tabelle an.

Die Schweizerinnen stehen nach 2 Partien an der Tabellenspitze der WM-Quali.

Bildlegende: Auf Kurs Die Schweizerinnen stehen nach 2 Partien an der Tabellenspitze der WM-Quali. EQ Images/Archiv

Nach dem klaren Auftaktsieg über Montenegro beweisen die Schweizerinnen im 2. Spiel der WM-Quali in Ra'anana (Isr) gegen Ungarn viel Moral. Die Equipe von Timo Lippuner machte zweimal einen Satzrückstand wett. Nach fast 2 Stunden stand der 3:2-Sieg (23:25, 25:19, 19:25, 25:19, 15:9) fest.

Mandy Wigger überragend

Im entscheidenden Durchgang lag die Schweiz ab dem 3. Punkt permanent in Führung und gewann das Tie-Break schliesslich souverän. Überragende Akteurin war Mandy Wigger, die 26 Punkte erzielte und das Spiel mit einem Block entschied. «Sie zeigte ein Topspiel und übernahm in schwierigen Situationen die Verantwortung», sagte Lippuner.

Damit stehen die Chancen gut, dass die Schweiz die Sechsergruppe in den Top 3 abschliesst und damit die 3. Phase erreicht. Nächster Gegner am Freitag ist Gastgeber Israel, der gemäss Papierform stärkste Widersacher der Schweizer Equipe.

WM-Qualifikation der Frauen. 2. Phase. 2. Spieltag:

Schweiz - Ungarn 3:2 (23:25, 25:19, 19:25, 25:19, 15:9)

Rangliste: 1. Schweiz 2/5. 2. Ungarn 2/4. 3. Israel 1/3. 4. Lettland und Griechenland, je 1/0 (1:3). 6. Montenegro 1/0 (0:3).

Modus: Die bestklassierten drei der total sechs Teams qualifizieren sich für die 3. Phase der WM-Qualifikation (3. - 5. Januar 2014)