Wintersport-News: Zogg gewinnt Alpin-Weltcup

Snowboarderin Julie Zogg hat sich im letzten Parallelslalom der Saison in Winterberg (De) den Gesamtsieg bei den Alpinen gesichert. Und: Snowboard-Slopestyler Lucien Koch feierte seine Siegpremiere.

Video «Snowboard: Weltcup Winterberg, Parallelslalom, Viertelfinal Zogg» abspielen

Boarderin Zogg scheitert im Viertelfinal

0:56 min, vom 14.3.2015

Swiss-Snowboard stellt zum 4. Mal in Folge und zum 9. Mal insgesamt die Siegerin im alpinen Weltcup. Nach drei Titeln für Patrizia Kummer sicherte sich heuer Julie Zogg die grosse Kristallkugel. Im letzten Saisonrennen, dem Parallelslalom in Winterberg (De), genügte Zogg ein 6. Rang, um die Führung vor der Österreicherin Marion Kreiner zu verteidigen. Kreiner scheiterte bereits in der ersten Runde an der späteren Siegerin Hilde-Katrine Engeli (No).

Video «Skispringen: Weltcup Oslo, die Sprünge der Schweizer» abspielen

Die Sprünge von Ammann und Deschwanden

2:35 min, vom 14.3.2015

Simon Ammann und Gregor Deschwanden mussten sich beim Weltcup-Springen in Oslo mit den Rängen 11 und 15 begnügen. Es gewann Weltmeister Severin Freund, der damit seine Führung im Gesamtklassement weiter ausbauen konnte. Zweiter wurde der Slowene Peter Prevc, Dritter Rune Velta (No).

Lucien Koch hat im letzten Slopestyle-Wettkampf der FIS-Tour brilliert. Der 19-jährige Schweizer Snowboard-Freestyler stand dank einem exzellenten ersten Run erstmals in seiner Weltcup-Laufbahn zuoberst auf dem Podest. Seine Bestmarke von 94,25 war im Parcours von Spindleruv Mlyn (Tsch) auch vom zweifachen finnischen WM-Medaillen-Gewinner und aktuellen Weltcupsieger Janne Korpi nicht zu übertreffen.

Video «Ski Freestyle: Slopestyle Silvaplana, 3. Run Andri Ragettli» abspielen

Slopestyle: Ragettlis bester Run

1:51 min, vom 14.3.2015

Die Schweizer Ski-Slopestyler Andri Ragettli (89,60) und Luca Schuler (84,20) haben am Heim-Weltcup-Event in Silvaplana als 2. und 3. den Sprung aufs Podest geschafft. Für den 16-jährigen Bündner Ragettli ist es der erste Top-3-Klassierung im Weltcup. Der Norweger Felix Stridsberg-Usterud gewann den Wettkampf. Der 20-Jährige glänzte mit 93,20 Punkten im letzten Durchgang und sicherte sich damit auch die Kristallkugel des Gesamtweltcup-Siegers.

Video «Skicross: Weltcup Megève, Halbfinal Fanny Smith» abspielen

Skicross: Smith nach Fehler im Halbfinal out

1:41 min, vom 14.3.2015

Die Skicrosserin Fanny Smith, die sich im Training am Steissbein verletzt und danach das vorzeitige Saisonende erklärt hatte, trat überraschend doch zum letzten Wettkampf an. Mit Rang 8 beendete die Weltmeisterin und Weltcupsiegerin von 2013 die Saison als Dritte des Gesamtweltcups. Der Sieg im französischen Megève ging an Anna Holmlund. Die Schwedin hatte sich den Gesamtweltcup bereits im vorletzten Rennen am Freitag gesichert.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 14.3.2015, 22:20 Uhr