Zum Inhalt springen

Header

Video
Galmarini unterliegt im kleinen Final Fischnaller
Aus Sport-Clip vom 14.01.2022.
abspielen
Inhalt

News aus dem Wintersport Galmarini knapp neben dem Podest – Britschgi steigert sich in Kür

Snowboard: Galmarini knapp am Podest vorbei

Nevin Galmarini hat beim Parallel-Riesenslalom im österreichischen Simonhöhe einen Podestplatz nur knapp verpasst. Der Bündner musste sich im kleinen Final Roland Fischnaller aus Italien um 3 Zehntelsekunden geschlagen geben und landete auf Rang 4. Für den 35-jährigen Engadiner war es das beste Resultat in diesem Winter. Dario Caviezel blieb hingegen bereits im Achtelfinal hängen. Der Sieg ging an den Deutschen Stefan Hofmeister. Bei den Frauen blieben gleichenorts die Schweizerinnen im Kampf um die Top-Plätze chancenlos. Jessica Keiser, Julie Zogg und Ladina Jenny - als Zehnte die Beste des Trios - scheiterten allesamt in ihren Achtelfinals. Den Tagessieg holte sich Aleksandra Krol (POL).

Eiskunstlauf: Britschgis versöhnlicher Abschluss

Für Lukas Britschgi hat die Eiskunstlauf-EM in Tallinn ein gelungenes Ende gefunden. Der Schaffhauser konnte sich nach Rang 13 im Kurzprogramm steigern und in der Kür zwei Plätze gutmachen. Den Europameister-Titel holte sich der erst 18-jährige Russe Mark Kondratjuk. Mit 286,56 Punkten setzte er sich vor dem Italiener Daniel Grassl (274,48) und dem Letten Dennis Vasiljevs (272,08) durch.

Video
Britschgi solid, Kondratiuk Europameister
Aus Sport-Clip vom 14.01.2022.
abspielen

Biathlon: Frankreich siegt – Schweizerinnen chancenlos

Frankreichs Biathletinnen haben das Staffel-Rennen über 4x6 km im deutschen Ruhpolding überlegen gewonnen. Die Französinnen verwiesen Schweden um 35,1 Sekunden auf Platz 2. Dritte wurden die Russinnen mit 1:12,3 Minuten Rückstand auf die Bestzeit. Die Schweizerinnen, die mit dem Quartett Irene Cadurisch, Elisa und Selina Gasparin sowie Lena Häcki angetreten waren, kamen nicht über Rang 14 hinaus (+3:36,3). Insgesamt leisteten sich die Schweizerinnen 10 Fehler am Schiessstand. Einzig Elisa Gasparin zeigte eine starke Leistung. Trotz zwei Nachladern brachte sie die Schweiz bei Halbzeit mit Zwischenrang 11 und nur noch 47 Sekunden Rückstand in eine akzeptable Position. Die Olympia-Zweite Selina Gasparin fing im Stehend-Anschlag gleich 3 Strafrunden ein. Das Staffel-Rennen der Männer findet am Samstag um 14:15 Uhr statt (live in der SRF Sport App).

Eiskunstlauf: Tessari/Walker erreichen Kür

Die für die Schweiz startenden Eistänzer Jasmine Tessari/Stéphane Walker qualifizierten sich an der Eiskunstlauf-EM in Tallinn für die Kür der besten 20 vom Samstag. Sie beendeten den Rhythmustanz im 18. Rang. Mit 60,98 Punkten blieben sie allerdings deutlich unter ihrer Bestleistung (66,06). Die Italienerin Tessari und Walker bestreiten ihre erste gemeinsame Saison. Letzterer startete bis 2018 als Einzelläufer und nahm als solcher siebenmal an einer EM und viermal an einer WM teil.

Skispringen: Qualifikation in Zakopane abgesagt

Starker Wind hat am Freitag zu einer Absage der Qualifikation für den Skisprung-Weltcup im polnischen Zakopane geführt. Zunächst wurde das Training nach 44 Springern abgebrochen, ehe auch das restliche Programm des Tages gestrichen wurde. Die Qualifikation wird nun am Sonntag um 14:30 Uhr unmittelbar vor dem Wettkampf durchgeführt. Am Samstag findet in Zakopane zunächst ein Teamwettkampf statt.

SRF zwei, sportlive, 14.1.22, 14:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen