Zum Inhalt springen

Wintersport Wintersport: Gasparin auf Platz 10

Selina Gasparin hat im Verfolgungsrennen im slowenischen Pokljuka als Zehnte ihr bisher bestes Saisonresultat abgeliefert. Bei den Männern schaffte es Benjamin Weger in die Top 20. Und: Simon Ammann steckt weiter im Tief.

Legende: Video Gasparin trotz Schiessfehlern 10. abspielen. Laufzeit 2:00 Minuten.
Aus sportaktuell vom 10.12.2016.

Biathlon: Gasparin stark, Häcki weit zurück

Selina Gasparin kommt immer besser in Form. Die 32-Jährige verbesserte sich im Verfolgungsrennen über 10 Kilometer trotz zweier Fehlversuche um 6 Positionen und klassierte sich auf dem 10. Schlussrang. Für Gasparin ist es in der noch jungen Saison das bisher beste Resultat. Die 21-jährige Lena Häcki zog einen rabenschwarzen Tag ein und wurde vom 19. bis auf den 50. Platz durchgereicht. Gewonnen wurde der Wettkampf von der deutschen Gesamtweltcup-Führenden Laura Dahlmeier.

Legende: Video Fourcade gewinnt – Weger auf Rang 17 abspielen. Laufzeit 0:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.12.2016.

Biathlon: Weger macht Plätze gut

Im Verfolgungsrennen der Männer über 12,5 Kilometer lief Benjamin Weger als bester Schweizer auf Rang 17. Der Walliser zeigte eine ansprechende Schiessleistung (2 Fehlschüsse) und machte so 7 Plätze gut. Auch Mario Dolder lief als 33. noch in die Punkteränge. Den Sieg holte sich einmal mehr Martin Fourcade aus Frankreich, der bereits den Sprint am Freitag überlegen gewonnen hatte.

Skispringen: Ammann weiter im Loch

Simon Ammann hat auch im vierten Weltcupspringen des Winters in Lillehammer die Top 20 verpasst. Beim ersten von zwei Springen in der norwegischen Olympia-Destination resultierte für den Routinier Rang 28 nach Flügen auf 120,5 und 121 m. Gabriel Karlen (110,5 m) und Gregor Deschwanden (100) verfehlten den zweiten Durchgang klar. Bereits zum dritten Sieg in diesem Winter kam Domen Prevc. Der Slowene deklassierte die Konkurrenz mit Flügen auf 142,5 und 141,5 m.

Legende: Video Ammann springt weiter hinterher abspielen. Laufzeit 1:45 Minuten.
Aus sportaktuell vom 10.12.2016.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 10.12.2016, 14:45 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (gerard.d@windowslive.com)
    Noch sind Weger, S.Gasparin und Häcki unter den ersten 25. Doch besonders Weger muss hart dafür Kämpfen nächste Woche in Nove Mesto, den sowie in Nove Mesto sowie in Oberhof finden je ein Massenstart statt, wo man viele Gratis Punkte holen kann für die Nationenwertung! Wiesner hat im ersten liegend unbegreiflicherweise 3 Fehler geschossen, was wichtige Punkte kostete. Schön ist das man bei Dolder Fortschritte sieht, fehlt nur noch der vierte Mann für die Staffel.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von René Ruf (RenéR)
      Bezgl. Massenstart ist es aktuell für Weger platzmässig knapp. Selina ist besser rangiert, aber punktemässig hat sie ein kleineres Polster. Im Massenstart gibt es keine Punkte für die Nationenwertung. Während der Saison wird es in der Staffel betr. 4.Mann zu Rochaden kommen. Apropos Staffel, morgen Sonntag wird Elisa Gasparin (nach 1 Jahr Wettkampfpause) ihr Comeback geben. Vor 2 Wochen lief es Elisa noch nicht gut. Aber in dieser Woche zeigte sie eine viel bessere Leistung.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniele Röthenmund (gerard.d@windowslive.com)
      @Herr Ruf, obschon ich schon fast 30 Jahren Biathlon verfolge, muss ich gestehen das ich nicht wusste das die Punkte vom Massenstart nicht in die NW aufgenommen wird, Danke Herr Ruf. Eisa Gasparin wird merklich vermisst, da Aida sich eher negativ Entwickelt und Maier-Ruge nicht wirklich WC Tauglich ist, so hart das klingt. Zu hoffen ist das Cadurisch bald zurückkehrt, auch wenn Sie nicht Spitze ist, fällt Sie doch nicht Leistungsmässig so ab wie Maier-Ruge, Meinen, Volken & Bissig.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen