Zum Inhalt springen

Wintersport Wintersport: Nächster Spitzenplatz für Galmarini

Der Engadiner Alpin-Snowboarder Nevin Galmarini erreicht am Weltcup in Cortina d'Ampezzo ein weiteres gutes Ergebnis und wird Vierter. Weitere News vom Wintersport-Tag finden Sie hier in kompakter Form.

Nevin Galmarini kurvt um die Tore.
Legende: Kurvt zurzeit schnell um die Tore Nevin Galmarini. EQ Images
  • Das Warten auf den 2. Weltcup-Sieg geht weiter – Galmarini wird Vierter
  • Aufsteigende Tendenz bei Gilardoni – Platz 13 im Skeleton
  • Biathlet Weger bestätigt seine gute Frühform – Platz 11 Le Grand-Bornand
  • Halbe Olympia-Quali für Gianluca Cologna – der Bündner überzeugt im Continental-Cup

Snowboard: Galmarini schrammt knapp am Podest vorbei

Nach dem zweiten Platz am Donnerstag in Carezza, erreichte Nevin Galmarini auch im Parallel-Riesenslalom von Cortina d'Ampezzo ein gutes Ergebnis. Der Engadiner verpasste im kleinen Final den Podestplatz nur um zwei Zehntel und wurde Vierter. In dem vom Österreicher Alexander Payer gewonnenen Wettkampf unterlag Galmarini im Duell um den 3. Platz dem Franzosen Sylvain Dufour.

Bei den Frauen erreichte Ladina Jenny die Viertelfinals, in denen sie um 74 Hundertstel der nachmaligen Siegerin Ester Ledecka aus Tschechien unterlag. Die Glarnerin belegte den 6. Schlussrang.

Biathlon: Weger verpasst Top 10 knapp

Benjamin Weger kam bei optimalen Bedingungen im französischen Le Grand-Bornand wie zahlreiche Konkurrenten auch ohne Strafrunde durch und wurde 11. Um das Saisonbestresultat zu egalisieren – je ein 7. Rang im Einzel von Östersund und im Sprint von Hochfilzen – hätte der Schweizer nur 10 Sekunden schneller laufen müssen. Weger büsste 1:08 Minuten auf den Sieger Johannes Thingnes Bö ein. Der Norweger feierte seinen 17. Weltcupsieg.

Legende: Video Weger stark, Bö unwiderstehlich abspielen. Laufzeit 0:43 Minuten.
Vom 15.12.2017.

Halbe Olympia-Quali für Gianluca Cologna

Gianluca Cologna schaffte im Continental-Cup im österreichischen St. Ulrich mit einem 3. Platz im Sprint im Skating-Stil die halbe Norm für die Olympia-Qualifikation. Im gut besetzten Final musste sich der jüngere Bruder von Dario Cologna nur den beiden starken Amerikanern Simeon Hamilton und Andrew Newell geschlagen geben. Cologna muss nun im Weltcup noch eine Top-25-Klassierung in einem Klassisch-Sprint erreichen.

Skeleton: Saisonbestleistung für Gilardoni

Marina Gilardoni verpasste ihre erste Top-Ten-Platzierung des Winters beim Skeleton-Weltcup in Innsbruck, der gleichzeitig als Europameisterschaft zählt, um eine Zehntelsekunde. Mit dem 13. Rang gelang ihr immerhin das beste Resultat dieser Saison. In der bereinigten EM-Wertung belegt die 30-jährige St. Gallerin den 10. Platz.

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 15.12.2017, 17:10 Uhr