Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

11. Destination in den USA Formel 1 gastiert ab 2022 in Miami

Die Formel 1 macht in der Saison 2022 Station in Floridas Touristen-Hochburg Miami.

Der Formel-1-Zirkus.
Legende: Macht 2022 in Miami Halt Der Formel-1-Zirkus. imago images/Archiv

Gefahren wird in Miami auf einem 5,4 km langen Kurs rund um das Hard Rock Stadium, Heimat des NFL-Teams Miami Dolphins. Das exakte Datum ist noch nicht festgelegt, der Vertrag geht über zehn Jahre. Das gab die Formel 1 am Sonntag bekannt.

«Wir sind begeistert, diese Nachricht verkünden zu können», wird Formel-1-Boss Stefano Domenicali in einem offiziellen Statement zitiert. «Die USA sind ein zentraler Wachstumsmarkt für uns, und ein zweites Rennen in den Staaten wird unsere rasante Entwicklung dort weiter beschleunigen.» Der Grosse Preis der USA findet alljährlich in Austin/Texas statt.

11. Formel-1-Schauplatz in den USA

Miami ist für die Formel 1 seit der ersten WM im Jahr 1950 bereits der insgesamt elfte Schauplatz in den USA. Bisher fuhr die Königsklasse in Riverside/Kalifornien, Sebring/Florida, Watkins Glen/New York, Long Beach/Kalifornien, Las Vegas/Nevada, Detroit/Michigan, Dallas/Texas, Phoenix/Arizona, Indianapolis/Indiana und Austin.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Claude Nobs  (bernstein)
    mal schauen... in sachen spannung hat die formel1 etablierten us-racing serien wie nascar & indycar nichts entgegenzusetzen. solange sich das konzept mit exorbitanten team-budgets nicht ändert wird das auch so bleiben.