Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Alonso mit Trainingsbestzeit

In den freien Trainings zum GP von Kanada in Montreal hat Ferrari-Pilot Fernando Alonso die Bestzeit aufgestellt. Das Sauber-Duo Esteban Guitierrez und Nico Hülkenberg enttäuschte. Zu reden gab aber vor allem ein mögliches Verfahren des Weltverbandes FIA.

Legende: Video Freie Trainings GP Kanada («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.06.2013.

Sportlich brachte nur die 2. Trainings-Session Erkenntnisse. Dauerregen hatte in Montreal grosse Pfützen auf der Strecke entstehen lassen. Erst zur 1. Trainings-Session liess der Regen nach, bis zur Nachmittagseinheit war die Strecke abgetrocknet.

Alonso schnell - Sauber langsam

Die Bestzeit stellte Fernando Alonso im Ferrari auf. Der Spanier distanzierte den britischen Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton um 12 Tausendstel. Weltmeister Sebastian Vettel gelang nur die siebtschnellste Zeit.

Einmal mehr nicht auf Touren kamen die Sauber-Piloten. Esteban Gutierrez (Mex) und Nico Hülkenberg (De) fuhren auf die Ränge 17 und 18.

Aufregung um FIA-Beschluss

Beherrschendes Thema im Fahrerlager war am Freitag der Beschluss des Weltverbandes FIA, den Fall der möglicherweise illegalen Reifentests von Mercedes und Pirelli vor das Internationale Tribunal zu bringen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mike, zu Hause
    Super Idee mit dem Tribunal !! Nur was passiert dann? Nichts, weil es sich dabei um einen namhaften 'Auto'- und Motoren-Hersteller handelt. Wäre dies Sauber oder einem noch kleineren Team passiert, würden diese sofort aus der laufenden Saison genommen. Geld regiert nicht nur die Welt ......
    Ablehnen den Kommentar ablehnen