Zum Inhalt springen
Inhalt

Beim GP von Kanada Jubiläumssieg und WM-Führung für Vettel

Legende: Video Vettel feiert in Kanada einen Start-Ziel-Sieg abspielen. Laufzeit 02:36 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.06.2018.

Das Podest

  • 1. Sebastian Vettel (Ferrari)
  • 2. Valtteri Bottas (Mercedes) +7,376 Sekunden
  • 3. Max Verstappen (Red Bull) +8,360 Sekunden

Sebastian Vettel ist der grosse Sieger des GP-Wochenendes in Kanada. Nach der Pole Position am Samstag brillierte der 4-fache Weltmeister auch im Rennen. Vettel lag während der gesamten Renndauer an der Spitze des Feldes und wurde nach 70 Runden als Sieger abgewunken. Es war sein 50. GP-Sieg.

Es ist unglaublich. Dieser Ort bedeutet sehr viel für Ferrari. So ein Rennen hinzulegen, ist einfach grossartig.
Autor: Sebastian Vettel

Dank seines 3. Saisonsieges und des 5. Platzes von Lewis Hamilton übernimmt Vettel nach dem 7. Saisonrennen die WM-Führung. Er liegt einen einzigen Punkt vor seinem britischen Rivalen.

Ein weiterer Punkt für Leclerc

17 Runden waren gefahren, als Sauber-Pilot Charles Leclerc auf Platz 7 auftauchte. Nur die Fahrer der Top-Teams Ferrari, Red Bull und Mercedes lagen zu diesem Zeitpunkt vor dem Monegassen.

Zwar konnte der 20-Jährige diese Klassierung nicht verteidigen, doch dank Platz 10 holte Leclerc seinen 10. WM-Punkt. Marcus Ericsson wurde 15. und hatte mit der Punktevergabe nichts zu tun.

Das traurige Jubiläum

In Kanada startete Fernando Alonso zum 300. Mal in einem Formel-1-Rennen. Doch für den Spanier wurde es einmal mehr ein Wochenende zum Vergessen. In der 42. Runde machte ihm der Motor einen Strich durch die Rechnung und er fiel einmal mehr aus.

Der frühe Aufreger

Legende: Video Stroll drängt Hartley in die Mauer abspielen. Laufzeit 01:17 Minuten.
Aus sportlive vom 10.06.2018.

Wenige Kurven nach dem Start krachte es auf dem Circuit Gilles Villeneuve bereits: Lance Stroll drängte Brendon Hartley wegen eines Plattens in die Streckenbegrenzung und sorgte für die erste Safety-Car-Phase des Rennens. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Der späte Aufreger

Legende: Video Supermodel schwenkt die Zielflagge zu früh abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus sportlive vom 10.06.2018.

Supermodel Winnie Harlow durfte die Zielflagge schwenken. Dumm nur, dass die 23-Jährige dies eine Runde zu früh machte. Vettel liess sich davon aber nicht beeindrucken und absolvierte auch die letzte Runde an der Spitze.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.06.18, 20:00 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.