Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Der Tausendsassa auf dem WM-Thron

Lewis Hamilton ist und bleibt ein Selbstdarsteller. Doch der «Glamour-Boy» des Formel-1-Zirkus ist erwachsen geworden.

Lewis Hamilton in Model-Pose auf einem braunen Ledersessel.
Legende: Lewis Hamilton Der vierfache Weltmeister weiss sich geschickt zu inszenieren. Twitter/@LewisHamilton

Er war jahrelang mit Sängerin Nicole Scherzinger liiert. Er lebte freizügig, glamourös und stellte seinen Luxus zur Schau. Noch immer prägen eine narzisstische Ader und der Hang zur Selbstdarstellung das Bild von Lewis Hamilton. Doch der 32-Jährige hat geruhigt.

Ich liebe Angela Merkel.
Autor: Lewis Hamiltonfindet lobende Worte für die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin

Hamiltons Leben gleicht nicht mehr einem Musikvideo von einem seiner Freunde aus der Hip-Hop-Szene. Vielmehr zeigt sich der F1-Pilot als fürsorglicher Kinderfreund, politisch interessierter Bürger, am Klavier oder auf dem Segelschiff.

Hamilton scheint überall irgendwie zuhause zu sein – oder weiss sich zumindest so zu inszenieren.

Doch nicht nur in den sozialen Medien, auch in Interviews legt der vierfache Weltmeister neuerdings Wert auf Seriosität. So lobt er in der Süddeutschen Zeitung die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin und kommt zum pointierten Schluss: «Ich liebe Angela Merkel.»

Er bekennt sich auch öffentlich zum Tierschutz und will sich in Zukunft vegan ernähren:

Ich habe das neulich mal ausgerechnet: Indem ich auf Fleisch verzichte, rette ich in nur einem Jahr 24 Hühnern das Leben. Und einer ganzen Kuh.
Autor: Lewis Hamilton
Legende: Video Zweikampf, Rückschlag, Wende: Die Saison von Hamilton im Video abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.10.2017.

Das perfekte Drehbuch?

Der einstige «Glamour-Boy» des Formel-1-Zirkus ist erwachsen geworden. Vielleicht nicht zuletzt aufgrund einer prägenden Erfahrung.

Vor einem Jahr erlitt Hamilton in der teaminternen Rivalität mit Nico Rosberg wohl die bitterste Niederlage seiner Karriere. Das aktuelle Duell mit Sebastian Vettel konnte er aber souverän für sich entscheiden. Zwar führte der Deutsche die WM-Wertung zunächst an. Danach fuhr aber stets der Brite auf der Überholspur.

Für einen, der sich und sein Leben so gerne im Rampenlicht sieht, lief die Saison wohl wie nach einem perfekten Drehbuch.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.10.2017, 20:30 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.