Zum Inhalt springen

Formel 1 Die Entscheidung? Hamilton siegt bei Vettel-Ausfall

Lewis Hamilton siegt beim GP von Japan und baut seine WM-Führung weiter aus. Dabei profitiert der Brite von einem Ausfall von Konkurrent Sebastian Vettel.

Legende: Video Vettels dramatisches Out in Suzuka abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus sportlive vom 08.10.2017.
  • Souveräner Leader: Lewis Hamilton baut dank seinem Sieg den Vorsprung im WM-Klassement aus.
  • Geschlagener Verfolger: Sebastian Vettel fällt bereits in Runde 5 wegen einer defekten Zündkerze aus.
  • Erfolglose Sauber: Gewohntes Bild bei Sauber – Marcus Ericsscon scheidet aus, Wehrlein wird 15.

Das Podest in Japan

  • 1. Lewis Hamilton (Gb/Mercedes)
  • 2. Max Verstappen (Ned/Red Bull)
  • 3. Daniel Ricciardo (Aus/Red Bull)

Die Entscheidung um die WM-Krone könnte bereits gefallen sein. Lewis Hamilton gewinnt in Suzuka sein 8. Rennen in dieser Saison. Damit baut der Brite seinen Vorsprung auf Sebastian Vettel auf 59 Punkte aus. Der Deutsche musste bereits früh die Segel streichen.

Vettel wegen Zündkerze out

Der Ferrari-Pilot scheint vom Pech verfolgt zu sein. Nach seinem Ausfall in Singapur musste der 30-Jährige seinen Boliden nach 4 Runden in die Garage fahren. Laut Ferrari machte die Zündkerze, die kurz vor dem Start noch gewechselt worden war, Probleme.

Sollte Hamilton beim nächsten Rennen in Austin 16 Punkte mehr einfahren als Sebastian Vettel, wäre der Brite vorzeitig zum vierten Mal Weltmeister.

Red-Bull-Duo auf dem Podest

Von Vettels Ausfall profitierte nicht nur Hamilton, sondern auch die beiden Red-Bull-Piloten. Malaysia-Sieger Max Verstappen wurde dem Briten bis zur letzten Runde gefährlich, konnte den WM-Leader aber nicht überholen. Daniel Ricciardo komplettierte das Podest als Dritter.

Sauber erneut ohne Chance

Ohne Chance waren einmal mehr die Sauber-Fahrer: Marcus Ericsson schied nach einem Unfall in der 8. Runde aus, Pascal Wehrlein fuhr als letzter klassierter Fahrer auf den 15. Rang.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.10.2017, 06:30 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von S. Buso (Misotheist)
    Laaaaaangweilig!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jonas Baumgartner (J. Baumgartner)
    Die Formel 1 war auch schon vor der Mercedes-Dominanz langweilig. Davor war es halt Red Bull. Das Auto ist mittlerweile wichtiger als der Pilot, der es fährt. Von den Toppiloten (Vettel, Alonso, Hamilton) kannst du jeden in ein Topauto setzen und er wird Weltmeister werden. Ich finde Mercedesdominanz nur deshalb interessant, weil es klar aufzeigt, was geschieht wenn du kein Topauto hast. Der Jubel damals um das "Jahrhunderttalent" Vettel war nervig. Er ist gut, der Red Bull war besser ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Danny Kinda (Kinda)
    Schön das der Vettel nicht aufgibt. Schade einfach für diese Saison wo man lange Zeit gute Arbeit geliefert hat und in den letzten 5 Rennen schmeisst Ferrari alles weg. Schade. An Saubers Stelle würde ich diese Saison keine Ressourcen mehr verschleudern und direkt am Auto für nächste Saison arbeiten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen