Die Entscheidung? Hamilton siegt bei Vettel-Ausfall

Lewis Hamilton siegt beim GP von Japan und baut seine WM-Führung weiter aus. Dabei profitiert der Brite von einem Ausfall von Konkurrent Sebastian Vettel.

Video «Vettels dramatisches Out in Suzuka» abspielen

Vettels dramatisches Out in Suzuka

1:10 min, vom 8.10.2017

  • Souveräner Leader: Lewis Hamilton baut dank seinem Sieg den Vorsprung im WM-Klassement aus.
  • Geschlagener Verfolger: Sebastian Vettel fällt bereits in Runde 5 wegen einer defekten Zündkerze aus.
  • Erfolglose Sauber: Gewohntes Bild bei Sauber – Marcus Ericsscon scheidet aus, Wehrlein wird 15.

Das Podest in Japan

  • 1. Lewis Hamilton (Gb/Mercedes)
  • 2. Max Verstappen (Ned/Red Bull)
  • 3. Daniel Ricciardo (Aus/Red Bull)

Die Entscheidung um die WM-Krone könnte bereits gefallen sein. Lewis Hamilton gewinnt in Suzuka sein 8. Rennen in dieser Saison. Damit baut der Brite seinen Vorsprung auf Sebastian Vettel auf 59 Punkte aus. Der Deutsche musste bereits früh die Segel streichen.

Vettel wegen Zündkerze out

Der Ferrari-Pilot scheint vom Pech verfolgt zu sein. Nach seinem Ausfall in Singapur musste der 30-Jährige seinen Boliden nach 4 Runden in die Garage fahren. Laut Ferrari machte die Zündkerze, die kurz vor dem Start noch gewechselt worden war, Probleme.

Sollte Hamilton beim nächsten Rennen in Austin 16 Punkte mehr einfahren als Sebastian Vettel, wäre der Brite vorzeitig zum vierten Mal Weltmeister.

Red-Bull-Duo auf dem Podest

Von Vettels Ausfall profitierte nicht nur Hamilton, sondern auch die beiden Red-Bull-Piloten. Malaysia-Sieger Max Verstappen wurde dem Briten bis zur letzten Runde gefährlich, konnte den WM-Leader aber nicht überholen. Daniel Ricciardo komplettierte das Podest als Dritter.

Sauber erneut ohne Chance

Ohne Chance waren einmal mehr die Sauber-Fahrer: Marcus Ericsson schied nach einem Unfall in der 8. Runde aus, Pascal Wehrlein fuhr als letzter klassierter Fahrer auf den 15. Rang.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.10.2017, 06:30 Uhr

Resultate