F1-Feuertaufe für Fabio Leimer

Der Freitag wird zum grossen Tag von Fabio Leimer. Der Aargauer darf das 1. freie Training zum Grossen Preis von Ungarn bestreiten.

Fabio Leimer am Streckenrand mit Sonnenbrille.

Bildlegende: Bereit für die 1. Chance Fabio Leimer vor seinem Debüt. Imago

Fabio Leimer ist erst Anfang Juni von Manor-Marussia als Ersatzfahrer engagiert worden. Knapp zwei Monate später darf der 26-Jährige sein Können nun erstmals unter Beweis stellen.

Der Aargauer kommt für das Team, das als einziges in 9 Saisonrennen noch immer keinen WM-Punkt hat einfahren können, im ersten freien Training anstelle von Roberto Merhi auf dem Hungaroring zum Zug.

Die Sporen in der GP2 abverdient

Leimer fuhr von 2010 bis 2013 in der GP2-Serie und feierte mit dem Meistertitel seinen bisher grössten Erfolg. Seither versuchte er, sich in der Formel 1 ein Cockpit zu ergattern.