Formel 1 schon 2014 wieder in Österreich

Der Grand Prix von Österreich kehrt zumindest bis 2020 in den WM-Kalender der Formel 1 zurück. Chefvermarkter Bernie Ecclestone und Dietrich Mateschitz, Besitzer des Red-Bull-Rennstalls, einigten sich auf ein Comeback in Spielberg.

Video «Wieder Formel-1-Rennen in Österreich («sportaktuell»)» abspielen

Wieder Formel-1-Rennen in Österreich («sportaktuell»)

0:23 min, vom 23.7.2013

Voraussichtlicher Austragstermin sei der 6. Juli 2014, hiess es weiter. Für ein definitives Comeback des Circuits in Spielberg (Steiermark) braucht es noch diverse behördliche Genehmigungen sowie die Verabschiedung des Formel-1-Kalenders durch die FIA im Herbst.

Schumi letzter Sieger

Letztmals fand 2003 ein Formel-1-Rennen in Österreich statt. Sieger auf dem Circuit, der wegen seiner Nähe zur gleichnamigen Gemeinde auch als «Zeltweg» bekannt ist, war damals Michael Schumacher.

Danach kaufte Red-Bull-Gründer Mateschitz die Strecke. Der Milliardär baute das Gelände in der Folge zu einem modernen Motorsportzentrum um. Im Mai 2011 wurde die Strecke als «Red Bull Ring» wiedereröffnet.

Welcher GP muss weichen?

Österreich wäre neben den geplanten Rennen in New York (USA) und Sotschi (Russland) das dritte neue Rennen im prall gefüllten Formel-1-Kalender. Welcher Grand Prix dafür weichen muss, ist noch nicht klar.

Video «Der letzte F1-GP in Österreich 2003» abspielen

Der letzte F1-GP in Österreich 2003

5:08 min, vom 23.7.2013