Zum Inhalt springen

Freie Trainings in Montreal Verstappen mit Ausrufezeichen

Max Verstappen fährt im Red Bull am ersten Trainingstag für den Grand Prix von Kanada zweimal die beste Rundenzeit.

Max Verstappen im Cockpit
Legende: Hatte den Durchblick in Montreal Max Verstappen im Red Bull. Keystone

Max Verstappen, der nach der 1. Trainingseinheit 88 Tausendstel vor dem zweitplatzierten Lewis Hamilton im Mercedes gelegen hatte, wies am Ende der 2. Session auf dem Circuit Gilles Villeneuve 13 Hundertstel Vorsprung auf Kimi Räikkönen im Ferrari auf.

Der junge Niederländer unterstrich damit erneut, dass er und Teamkollege Daniel Ricciardo in den Red-Bull-Autos mittlerweile auf allen Strecken mit den Allerbesten mitzuhalten vermögen. Ricciardo wurde vor Hamilton Dritter.

Leclerc bei Premiere 11.

Für Verstappen stellen die zwei Bestmarken Balsam auf seine Wunden dar. Der junge Niederländer war an den bisherigen sechs Grand-Prix-Wochenenden nie ohne Fehler oder Kollision über die Runden gekommen und war dafür von verschiedener Seite heftig kritisiert worden.

Von den beiden Sauber-Fahrern hielt sich primär Charles Leclerc im zweiten Training sehr gut. Der Monegasse, der seine ersten Runden auf der Rennstrecke in Montreal drehte, klassierte sich als 11. Leclerc lag damit 4 Positionen und gut 2 Zehntel vor Teamkollege Marcus Ericsson.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie das Qualifying zum GP von Kanada ab 19:55 Uhr im Livestream auf der SRF Sport App und auf www.srf.ch/sport. SRF zwei zeigt zudem ab 21:00 Uhr eine Aufzeichnung. Das Rennen am Sonntag sehen Sie ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream.