Zum Inhalt springen

Header

Giovinazzis Abflug in die Streckenbegrenzung
Aus Sport-Clip vom 24.09.2021.
Inhalt

Freitags-Trainings in Sotschi Giovinazzi crasht – Hamilton fährt Mechaniker um

Ein turbulenter Trainingstag zum GP Russland in Sotschi endet mit der Tagesbestzeit von Valtteri Bottas.

Antonio Giovinazzi hat im 2. freien Training zum GP Russland seinen Alfa Romeo in die Leitplanken gesetzt. Der 27-Jährige verlor nach einer Linkskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug und crashte rückwärts in die Streckenbegrenzung.

Es blieb nicht der einzige Zwischenfall am 1. Trainingstag in Sotschi: Weltmeister Lewis Hamilton trat an der Box zu spät auf die Bremse und fuhr (bei niedrigem Tempo) einen Mercedes-Mitarbeiter um. Der Teamkollege blieb unverletzt, Hamilton entschuldigte sich für sein Malheur.

«Sorry about that»: Hamilton bremst zu spät
Aus Sport-Clip vom 24.09.2021.

Bottas vor Hamilton

Die Tagesbestzeit stellte Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas auf. Der Finne distanzierte den britischen WM-Zweiten am Vormittag um 0,211 Sekunden, in der Nachmittagssession waren es noch 0,044 Sekunden.

Programm-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

SRF info überträgt die Formel 1 aus Russland wie folgt:

  • Samstag, 25.9., 13:55 Uhr: Qualifying
  • Sonntag, 26.9., 13:30 Uhr: GP von Russland

Beide Wettkämpfe können Sie auch in der SRF Sport App mitverfolgen.

WM-Leader Max Verstappen, der am Sonntag aus der letzten Reihe starten muss, belegte die Ränge 3 und 6, am Nachmittag lag er eine Sekunde hinter dem Mercedes-Duo.

Die Alfa-Fahrer Giovinazzi und Kimi Räikkönen konnten ihren Rückstand am Nachmittag von über zwei auf 1,5 Sekunden reduzieren.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.