Hamilton allein auf weiter Flur

Lewis Hamilton hat in den freien Trainings zum GP von Kanada in Montréal zweimal die überlegene Bestzeit aufgestellt. Am Vormittag 0,4 Sekunden vor Teamkollege Nico Rosberg, am Nachmittag 0,3 Sekunden vor dem Ferrari-Duo mit Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen.

Lewis Hamilton in Montréal

Bildlegende: Einsame Spitze An Lewis Hamilton kam in den freien Trainings keiner heran. EQ Images

Auf dem 4,361 km langen Cirquit Gilles Villeneuve auf der «Ile Notre Dame» in Montréal kommt es vor allem auf viele PS und gute Bremsen an - und da demonstrierte mit Mercedes das Topteam der letzten und dieser Saison einmal mehr seine Überlegenheit.

Die Bestzeit des WM-Leaders Hamilton mit 1:15,988 war um über 1,3 Sekunden besser als die letztjährige Bestmarke von Fernando Alonso 2014 im Ferrari (1:17,238). Teamkollege Nico Rosberg, der die letzten beiden Rennen gewonnen hat, wurde einmal Zweiter und einmal Vierter.

Sauber mit Steigerung im 2. Training

Die Fahrer des Hinwiler Sauber-Rennstalls klassierten sich am Morgen im hinteren Teil des Feldes: Der Brasilianer Felipe Nasr wurde 16., der Schwede Marcus Ericsson 18. Am Nachmittag, als es mehrheitlich regnete, schaute für das Duo auf die Ränge 12 (Ericsson) und 17 (Nasr) heraus.

Video «Formel 1: Freie Trainings GP Kanada, Unfall ohne Folgen: Hamilton rutscht in Reifenstapel» abspielen

Unfall ohne Folgen: Hamilton rutscht in Reifenstapel

1:30 min, vom 5.6.2015

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Sehen Sie das Qualifying zum GP von Kanada am Samstag ab 18:55 Uhr live auf SRF info. Das Rennen wird am Sonntag ab 19:50 auf SRF zwei übertragen.