Hamilton bleibt Pole-König – Sauber enttäuscht

Lewis Hamilton wird das letzte Rennen vor der Sommerpause von der Pole Position aus in Angriff nehmen. Der Mercedes-Fahrer verwies Nico Rosberg im Qualifying zum GP von Ungarn um über eine halbe Sekunde auf Platz 2. Sauber blieb bereits in Q1 hängen.

Video «Formel 1: GP Ungarn, Qualifying» abspielen

9. Pole für Hamilton in dieser Saison

1:57 min, aus sportaktuell vom 25.7.2015

Als hätte es noch einer Machtdemonstration bedurft, verbesserte Lewis Hamilton seine Bestzeit auf der letzten Runde nochmals um rund 4 Zehntel und eroberte hoch überlegen die Pole Position. Im zehnten Grand Prix der laufenden Saison steht der Weltmeister damit zum neunten Mal auf dem besten Startplatz.

Die Pole Position ist im Hinblick auf den Sonntag umso wichtiger, zumal das Überholen in Mogyorod nahe Budapest schwieriger ist als auf den meisten anderen aktuellen Grand-Prix-Strecken.

Hamiltons Teamkollegen Nico Rosberg blieb einmal mehr nur das Nachsehen. Er verlor schliesslich 0,575 Sekunden auf den Briten. Sebastian Vettel (Ferrari) als Dritter lag schon über 7 Zehntel hinter Hamilton zurück.

Video «Formel 1: GP Ungarn, Qualifying Schlussphase Q1» abspielen

Schlussphase Q1

0:45 min, vom 25.7.2015

Sauber am Tiefpunkt

Gar nicht auf Touren auf dem Hungaroring kamen die Sauber-Boliden. Bereits Q1 bedeutete Endstation für den Hinwiler Rennstall, einzig die beiden Manor-Fahrer Will Stevens und Roberto Merhi waren noch langsamer.

So geht Magnus Ericsson von Startplatz 17 ins Rennen, unmittelbar neben Felipe Nasr (18.). Es war das schlechteste Qualifying-Ergebnis in dieser Saison für Sauber.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.07.2015, 13:55 Uhr.