Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Hamilton mit Streckenrekord zum nächsten Rekord

Lewis Hamilton hat beim GP der USA in Austin seine 72. Pole-Position herausgefahren und gleichzeitig einen weiteren Rekord von Michael Schumacher gebrochen.

Legende: Video Hamiltons Streckenrekord-Runde in Austin abspielen. Laufzeit 01:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.10.2017.

Rund 8 Minuten vor Ende des Q3 stellte Lewis Hamilton in 1:33.108 Minuten eine Zeit auf, die von keinem Fahrer mehr unterboten wurde.

Mit diesem neuen Streckenrekord sicherte sich der Brite zudem einen weiteren Eintrag in den F1-Geschichtsbüchern: Dank seiner 72. Pole-Position kommt der Mercedes-Pilot nun auf 117 Frontreihen und ist damit auch in dieser Sparte alleiniger Führender vor Michael Schumacher (116).

Vettel neben Hamilton in der Frontreihe

Im Kampf um seinen 4. WM-Titel hat sich Hamilton damit in eine gute Ausgangslage gebracht. Sebastian Vettel (De) im Ferrari, der in der WM-Wertung 59 Zähler hinter Hamilton liegt, kam auf den 2. Platz. Der Finne Valtteri Bottas, der noch theoretische Chancen auf den WM-Titel hat, erreichte Startposition 3.

Ericsson startet von Platz 13

Die beiden Sauber-Piloten verpassten das Q2. Marcus Ericsson fehlte nur ganz wenig, um in der 2. Session dabei zu sein. Der Schwede hätte eine um 7 Tausendstel schnellere Zeit benötigt, um sich vor Romain Grosjean (Fr) zu setzen. Pascal Wehrlein kam nicht über Platz 19 hinaus.

Wegen Rückversetzungen von diversen Fahrern (vorzeitiger Wechsel von Motoreinheiten) gehen die Sauber-Fahrer von den Positionen 13 und 16 ins Rennen vom Sonntag.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.10.17, 22:55 Uhr

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Wir zeigen Ihnen den GP der USA aus Austin am Sonntagabend ab 20:30 Uhr live auf SRF zwei sowie im Livestream in der Sport App.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.