Hamilton: Neue Frisur - alte Stärke

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat in den beiden freien Trainings zum GP von Monza jeweils vor Teamkollege Nico Rosberg die Bestzeit aufgestellt. Die Sauber-Piloten klassierten sich ausserhalb der Top 10.

Lewis Hamilton.

Bildlegende: Neu in Blond unterwegs Lewis Hamilton. Keystone

War es im 1. Training am Vormittag noch eine Demonstration von Hamilton, so fiel die Entscheidung im 2. Durchgang am Nachmittag hauchdünn zugunsten des Briten aus. 21 Tausendstel war der erblondete WM-Leader schneller als der frischgebackene Vater Nico Rosberg.

Der dritte Rang gehörte zweimal Sebastian Vettel, der sein erstes «Heimrennen» für Ferrari bestreitet und kurz nach seiner schnellsten Runde am Vormittag einen Dreher zu verzeichnen hatte. Am Nachmittag erwischte es Max Verstappen im Toro Rosso.

Die Sauber-Piloten Felipe Nasr und Marcus Ericsson klassierten sich zweimal knapp ausserhalb der Top 10: Der Brasilianer war zweimal Elfter, der Schwede erreichte die Plätze 13 und 12.

Resultate