Zum Inhalt springen

Formel 1 Hamilton vs. Vettel: Ein Saisonrückblick

Das Duell zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel sorgte diese Saison für Überraschungen, Emotionen und gehörig Spannung.

Legende: Video Zweikampf, Rückschlag, Wende: Die Saison von Hamilton im Video abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.10.2017.

In Mexiko hat sich Lewis Hamilton seinen 4. WM-Titel gesichert. Der 32-Jährige zieht damit in der ewigen Bestenliste mit Alain Prost und Sebastian Vettel gleich. Letzterer sorgte dafür, dass das Formel-1-Jahr 2017 nicht zu einer «One-Man-Show» des Briten verkam. Ein Rückblick auf einen packenden Zweikampf:

26. März: Mercedes-Entzauberung in Melbourne

Zum Saisonbeginn erleben Hamilton und Mercedes eine böse Überraschung: In Melbourne werden die Silberpfeile von Sebastian Vettel und Ferrari mit einer cleveren Boxenstopp-Strategie übertölpelt. Mercedes scheint entzaubert, der Zweikampf zwischen Hamilton und Vettel ist lanciert.

Hamilton gratuliert Vettel nach dessen Sieg in Melbourne.
Legende: Zu Beginn des Jahres lediglich erster Gratulant Hamilton gratuliert Vettel nach dessen Sieg in Melbourne. Reuters

25. Juni: Aufreger in Baku

Das Duell der beiden Aushängeschilder prägt die Rennen im Frühjahr und spitzt sich Ende Juni in Aserbaidschan zu. In einer Safety-Car-Phase fährt Vettel bei Hamilton kurz auf und rempelt ihn anschliessend von der Seite an. Hamilton hält nach dem Rennen verbal entgegen.

Wenn er zeigen will, dass er ein Mann ist, soll er aus dem Auto steigen und wir machen es von Angesicht zu Angesicht aus.
Autor: Lewis Hamilton
Vettel fährt beim GP von Baku Hamilton hinten auf.
Legende: Stein des Anstosses Nach diesem Rencontre herrscht dicke Luft zwischen Hamilton und Vettel. SRF

27. August: Wende in Spa

Davon angestachelt leitet Hamilton nach der Sommerpause die grosse Wende im WM-Kampf ein. Er reiht in Spa, Monza und Singapur 3 Siege aneinander und übernimmt erstmals die alleinige WM-Führung. Für seinen Teamchef Toto Wolff ist diese Serie der Schlüssel zum 4. WM-Titel.

Seitdem fuhr er in einer eigenen Liga. Es war beeindruckend, ihm dabei zuzusehen, wie er alles aus dem Auto herausholte.
Autor: Toto WolffMercedes-Teamchef
Lewis Hamilton mit der Siegertrophäe in der Hand.
Legende: Britischer Triumph beim Ferrari-Heimrennen Siege in Spa, Monza und Singapur sorgen für die Wende im WM-Kampf. Reuters

8. Oktober: Vorentscheidung in Suzuka

In Japan setzt Hamilton zur Kür an und baut seine Führung dank eines weiteren Sieges auf 59 Punkte aus. Der Brite profitiert dabei von einem Ausfall Vettels. Nach lediglich 4 Runden ist das Rennen für den Deutschen vorbei und das Duell um den WM-Titel so gut wie entschieden.

Sebastian Vettel mit einem Ferrari-Techniker.
Legende: Rennen vorbei – WM-Titel weg Vettel nach dem Aus in Suzuka. Keystone

29. Oktober: Krönung in Mexiko

Beim GP von Mexiko reicht Hamilton ein 5. Rang, um sich den Weltmeistertitel frühzeitig aus eigener Kraft zu sichern. Nach einem Crash in der ersten Runde verpasst er dieses Ziel deutlich. Weil Vettel aber nicht auf Rang 1 oder 2 fährt, reicht es trotzdem: Nach 2008, 2014 und 2015 feiert der Brite in Mexiko-Stadt seinen 4. WM-Titel.

Legende: Video Der turbulente Start zum GP Mexiko abspielen. Laufzeit 01:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.10.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.10.2017, 20:30 Uhr