Zum Inhalt springen

Formel 1 Hülkenberg: «Schadet meiner Karriere definitiv nicht»

Nach seinem Überraschungssieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans geht es für Nico Hülkenberg in Spielberg zurück in den Formel-1-Alltag. Die Ereignisse des letzten Wochenendes muss er aber erst noch verdauen.

Legende: Video Zwischen Langstrecken-Rennen und Formel 1 abspielen. Laufzeit 2:51 Minuten.
Aus sportaktuell vom 19.06.2015.

«Es war eine Wahnsinns-Erfahrung», blickt Nico Hülkenberg auf den Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans zurück. Am Wochenende hatte der 27-jährige Deutsche als erster Debütant seit 17 Jahren und als erster aktiver Formel-1-Pilot seit 24 Jahren grosse Schlagzeilen geschrieben. Was der Force-India-Pilot zu seiner Rückkehr in die Formel 1 und zu seiner Gefühlslage nach dem Triumph beim prestigeträchtigen Langstreckenrennen sagt, hören Sie im Interview.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Björn Christen, Bern
    Ein sympthatischer Typ und ein Superfahrer, der Nico. Es ist eine Schande, dass er noch nie eine Chance in einem grossen Team bekommen hat, obwohl er in der F1 zu den Topleuten gehört. Deshalb ist ihm dieser unerwartete Le Mans-Sieg doppelt zu gönnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen