Zum Inhalt springen

Formel 1 Leclerc und Ericsson 2018 im Sauber-Cockpit

Die Geheimniskrämerei hat ein Ende: Der Hinwiler Rennstall Alfa Romeo Sauber setzt kommende Saison wie erwartet auf das Fahrer-Duo Charles Leclerc/Marcus Ericsson.

Legende: Video Saubers Fahrerduo für 2018 bekannt abspielen. Laufzeit 1:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.12.2017.

Drei Tage nach der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Alfa Romeo hat Sauber als fast letztes Team (bei Williams ist noch ein Platz frei) seine beiden Fahrer für kommende Saison bekanntgegeben. Es sind dies Ferrari-Nachwuchsfahrer Charles Leclerc und der bisherige Stammfahrer Marcus Ericsson.

Der 20-jährige Leclerc ersetzt beim Hinwiler Rennstall den Deutschen Pascal Wehrlein. Vergangene Saison hatte sich der 20-Jährige überlegen zum Formel-2-Weltmeister gekürt. Bei Sauber wurde Leclerc viermal in den Freitagstrainings eingesetzt.

Wehrlein muss gehen, Ericsson darf bleiben

Für Wehrlein ist sein Abstecher in die Formel 1 damit nach zwei Saisons (vorerst) zu Ende. Zwar holte der Deutsche für Sauber im Gegensatz zu Ericsson 5 WM-Zähler, der 27-jährige Schwede behält seinen Platz aber wohl dank der grosszügigen finanziellen Unterstützung der schwedischen Sauber-Besitzer Longbow.

Die Präsentation des neuen Fahrer-Duos und des neuen, fast gänzlich weissen Dienstfahrzeuges fand im Alfa-Museum in der Nähe von Mailand statt.

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 12:40 Uhr, 02.2017

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Etwas muss man dem (erfolglosen) Sauber-F-1-Team zu Gute halten: Seit Beginn des Hinwiler-Rennstalls, hat er praktisch immer nur junge "Lehrbuben" ausgebildet! Hatten diese in der "Ausbildung" stehenden jungen Piloten einige Punkte eingefahren, wurden sie bald von einem anderen F-1-Team abgeworben (gekauft)! Jetzt passiert genau das gleiche mit dem noch sehr jungen Charles Leclerc. Ob seine Erfahrungen aus der Formel-2 ausreichen werden, wissen wir in einem Jahr! Trotzdem: Viel Erfolg, Charles!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roland Grunder (Roland Grunder)
    "Mit diesem Auto nimmt Sauber die neue Saison in Angriff." Wäre zu schön, um wahr zu sein. ;) Dieser Wagen dürfte ein Sauber C 32 sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Silvio Silla (Silla)
    Herr Schoch ihre Loyalität zu Sauber als Hinwiler in Ehren, aber es geht hier um den Besitzer von Sauber und den Piloten Ericsson. Ericsson hat das ganze Rennjahr 2017 keinen einzigen Punkt nach Hause gefahren. Der neue Besitzer von Sauber will Ericsson.Und massgebend sind nicht die letzten Rennen sondern am Schluss werden die Punkte zusammengezählt. Und dann gibts mehr oder weniger Geld.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen