Lewis Hamilton – ein (fast) perfektes Rennen

Sonne, Nieselregen, kein Regen, dann Wolkenbruch. Schon lange nicht mehr war es in einem Rennen so schwierig, die richtigen taktischen Entscheidungen zu treffen. Lewis Hamilton und sein Team machten in Silverstone alles richtig. Es war eine Befreiung, 3 Rennen nach dem Boxen-Schlamassel von Monaco.

Video «Formel 1: GP Grossbritannien, Rennbericht» abspielen

So gewann Hamilton seinen Heim-GP

3:53 min, vom 5.7.2015

Rückblende: In Monaco blamierten sich Hamilton und Mercedes mit einem völlig überflüssigen Boxenstopp. Als wegen Max Verstappens Crash das Safety Car auf die Strecke fuhr, verlangte Hamilton die weichen Reifen, aus Angst, er könnte mit abkühlendem hartem Gummi Probleme bekommen. Das Team verrechnete sich, liess den Wechsel zu, und Hamilton war Dritter statt Sieger.

Nach verpatztem Start unter Druck

In Silverstone war der Weltmeister auch Dritter, hinter Massa und Bottas. Auf der Pole war er am Start von beiden Williams-Piloten überrumpelt worden. Und sah nun keine echte Überholchance.

Nach 19 Runden entschied er sich für den Angriff – und versuchte den Undercut beim Boxenstopp. Als Hamilton abbog, lag er 1,3 Sekunden hinter Leader Massa, 0,7 Sekunden hinter Bottas.

Massa verliert wertvolle Zehntel

Alles klappte wie am Schnürchen. 2,4 Sekunden Standzeit, das ist sehr gut. Auf den frischen harten Prime-Reifen (hart) war er sofort schneller als Massa auf 20 Runden alten Options (weich). Es half, dass Massas Stopp mit 3,3 Sekunden Standzeit misslang. Als Massa auf die Strecke zurückkam, war Hamilton schon längst vorbei. Bottas, der noch eine Runde später stoppte, hatte gar keine Chance. Der Brite hatte sich mit der schnellsten Rennrunde aus dem Staub gemacht.

Hamilton baute seine Führung aus, doch in Runde 37 kam der Regen. Ganz sachte zuerst. Für den Führenden war’s besonders knifflig: Wechseln auf Regenreifen oder nicht? Die andern konnten immer abwarten, was Hamilton tun würde.

«Beste Boxenstopp-Entscheidung meiner Karriere»

In Runde 43 entschied sich Hamilton für den Wechsel. Keiner folgte ihm in die Boxengasse, ausser Vettel. Es begann zu schütten, Bingo für beide! Hamilton nach dem Rennen: «Das war wohl die beste Boxenstopp-Entscheidung meiner Karriere!» Massa, Bottas und Rosberg verloren mit Trockenreifen im Regen viel Zeit. Hamilton war plötzlich fast 10 Sekunden voraus, Vettel schnappte sich gleich beide Williams, sprang von 5 auf 3.

Weil die Taktik perfekt aufging, hätte sich Hamilton eigentlich eine Sicherheitsfahrt leisten können. Das tat er aber nicht. Selbst in der Out-Lap gleich nach dem Wechsel auf Regenreifen fuhr er ohne Druck anderthalb Sekunden schneller als Vettel, der die beiden Williams jagte.

In den letzten Runden war Hamilton der schnellste Mann auf der Strecke. Ausser in der allerletzten. Da wurde er mit einer Standing Ovation gefeiert. Es war die verdiente Krönung nach einer Meisterleistung.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 5.7.15, 13:30 Uhr

F1 auf SRF

F1 auf SRF

Michael Stäuble ist Formel-1-Kommentator bei SRF. Der nächste GP findet am 26. Juli in Ungarn statt.

Resultate