Magnussens Renault brennt lichterloh

Renault-Pilot Kevin Magnussen hat am 1. Trainingstag in Malaysia für einen Schreckmoment gesorgt. Sein Bolide ging in der Boxengasse in Flammen auf.

Video «Magnussens Bolide in Flammen» abspielen

Magnussens Bolide in Flammen

0:24 min, vom 30.9.2016

Wenige Minuten nach Beginn des 1. freien Trainings fährt Kevin Magnussen seinen Renault zurück an die Box. Nur Sekunden später steht der ganze Bolide in Flammen. Der Däne kann sein Fahrzeug gerade noch rechtzeitig verlassen, wie das obige Video zeigt.

Während Streckenposten und die Boxen-Crew das Feuer löschen, steht Magnussen hilflos daneben. Der 23-Jährige kommt ohne Verletzungen davon, das Training war für ihn nach dem Zwischenfall aber vorzeitig beendet. Ursache für das Inferno war ein Leck in der Benzinzufuhr.

Nachdem Magnussen den Schrecken verdaut hatte, meldete er sich auf Twitter zu Wort. Er scheint den Zwischenfall mittlerweile mit Humor zu nehmen.

Je eine Bestzeit für Rosberg und Hamilton

Wie erwartet gaben am 1. Trainingstag die beiden Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg den Ton an. Der Brite und der deutsche WM-Leader, die je einmal die Plätze 1 und 2 belegten, lagen in beiden Trainings deutlich vor der Konkurrenz und dürften wohl auch an diesem Wochenende nur sehr schwer zu bezwingen sein.

Das Fahrer-Duo von Sauber klassierte sich wie gewohnt in den hinteren Rängen. Felipe Nasr belegte die Plätze 16 und 18, Marcus Ericsson zweimal Platz 17.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Formel 1