Zum Inhalt springen

Formel 1 Mercedes feiert Doppelsieg in Montreal

Polesetter Lewis Hamilton feiert beim GP Kanada einen Start-Ziel-Sieg vor Teamkollege Valtteri Bottas und macht Boden auf WM-Leader Sebastian Vettel (4.) gut.

Legende: Video Zusammenfassung GP Kanada abspielen. Laufzeit 1:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.06.2017.

Ein chaotischer Start prägte den GP in Montreal: Felipe Massa und Carlos Sainz schieden nach einer Kollision bereits in der ersten Runde aus. WM-Leader Sebastian Vettel verlor einen Teil seines Frontflügels und musste nach der Safety-Car-Phase bereits in Runde 5 an die Box. Schliesslich beendete ein technischer Defekt auch das Rennen von Max Verstappen.

Legende: Video Lichter aus – Action an: Heisse Startphase in Montreal abspielen. Laufzeit 1:11 Minuten.
Aus sportlive vom 11.06.2017.

Von all diesen Dingen erfuhr Lewis Hamilton höchstens über den Funk. Der dreifache Weltmeister hatte von der Pole Position sogleich die Führungsposition übernommen – und sollte sie im gesamten Verlauf des Rennens nicht mehr hergeben.

So feierte Hamilton auf seiner Lieblingsstrecke ungefährdet den 3. Saisonsieg. Teamkollege Valtteri Bottas machte als Zweitplatzierter den ersten Mercedes Doppelsieg der Saison perfekt.

WM-Leader zurückgebunden

Vettel setzte nach seinem ungewollten Stopp in der Boxengasse zwar vom Ende des Feldes zur grossen Aufholjagd an. Auf dem Weg aufs Podest verhedderte sich der Deutsche aber in Positionskämpfen mit den beiden Force India und dem drittplatzierten Daniel Ricciardo (Red Bull).

Der vierfache Weltmeister musste sich mit Schlussrang 4 begnügen und führt das Gesamtklassement nur noch mit 12 Zählern Vorsprung an.

Das WM-Klassement nach 7 Rennen

RangFahrer
Punkte
1.
Sebastian Vettel141
2.Lewis Hamilton129
3.Valtteri Bottas93
4.Kimi Räikkönen73
5.Daniel Ricciardo67

Sauber ohne Chance

Für das Sauber-Team setzte es nach dem enttäuschenden Qualifying die zu erwartende Schlappe ab. Marcus Ericsson konnte sich immerhin auf Schlussrang 13 verbessern. Pascal Wehrlein wurde 15. und damit Letzter.

Legende: Video Alonso geniesst nach Motorschaden ein Bad in der Menge abspielen. Laufzeit 0:54 Minuten.
Aus sportlive vom 11.06.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.06.2017, 19:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Charly Ball (Charly Ball)
    Sehe ich nicht so. Sauber ist eine Firma mit Angestellten und Verpflichtungen. Warum soll eine Firma einfach so aufhören ? nur weil es jetzt schlechter läuft als in früheren Jahren ?? Dann müssten viele CH-Firmen - die nicht im Rampenlicht stehen - sofort schliessen. Zur Zeit sind Sponsorengelder u.a.m. sicher schwieriger zu beschaffen als in den "goldenen Zeiten" wo auch Sie meist automatisch eine jährliche Lohnerhöhung erhielten. Kämpfen ist angesagt, aufgeben tun nur Loser !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (gerard.d@windowslive.com)
    Es wahr wieder mal ein erbärmlicher Auftritt von Sauber. Ein ehemaliges Team wo alle mit Respekt hinschauten, verfällt seit 3 Jahren immer mehr und ist heute nur noch ein Geldverschwendungs Team. Wieso man das nicht endlich Einstellt wissen die Götter. Und es kommt noch schlimmer, nächstes ihr mit dem Honda Motor. Doch man wurstelt weiter und will aus irgendwelchen Prestige Gründen dabei sein. Ob diese Auftritte wirklich Werbewirksam sind mag ich bezweifeln, man Bedauert das Team.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen