Mercedes im Training eine Klasse für sich

Mercedes hat das Freitagstraining zum Grossen Preis von Kanada dominiert. Der Brite Lewis Hamilton fuhr in Montreal vor seinem Teamkollegen Nico Rosberg die Tagesbestzeit. Die Sauber Piloten kamen nicht in die Top Ten.

Video «GP Kanada: Freie Trainings» abspielen

GP Kanada: Freie Trainings («sportaktuell», 06.06.14)

0:20 min, vom 6.6.2014

Mercedes scheint auch beim GP Kanada in Montreal unantastbar zu sein. In den Freitagstrainings stellte der Brite Lewis Hamilton, der auf der Strecke von Montreal schon dreimal gewinnen konnte, die Bestzeit auf. Der 29-Jährige verwies WM-Leader und Teamkollege Nico Rosberg aus Deutschland um 17 Hundertstel auf Platz 2.

Ferrari verbessert

Auf Rang 3 fuhr der aktuelle Weltmeister Sebastian Vettel (De) im Red Bull mit einem Rückstand von 0,455 Sekunden. Leicht verbessert präsentierten sich auch die Ferrari mit den Ex-Weltmeistern Kimi Räikkönen (Fi) und dem Spanier Fernando Alonso auf den Plätzen 4 und 5. Alonso hatte im 1. Training die schnellste Runde realisiert.

Sauber nicht in Top Ten

Weiter hinterher fahren die Sauber-Piloten. Der Deutsche Adrian Sutil, der einen Dreher zu beklagen hatte, kam auf die Ränge 13 und 16. Esteban Gutierrez (Mex) beendete die Trainings auf den Plätzen 17 und 18.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt das Qualifying am Samstag ab 18:55 Uhr live. Die Übertragung des Rennens am Sonntag beginnt um 19:30 Uhr. Hier im Livestream sind Sie jeweils ebenalls mit dabei.