Mercedes vorneweg - Silberstreifen bei Sauber

In den freien Trainings zum GP von Deutschland hat Lewis Hamilton im Duell gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg knapp die Oberhand behalten. Sauber-Pilot Adrian Sutil wurde 11.

Video «Formel 1: Hamiltons schnellste Runde im freien Training (unkommentiert)» abspielen

Hamiltons schnellste Runde im freien Training (unkommentiert)

1:23 min, vom 18.7.2014

Nicht nur im Titelrennen liegen WM-Leader Nico Rosberg und Lewis Hamilton bei 4 Punkten Differenz nah beisammen, sondern auch in den beiden freien Trainings vom Freitag. Die 1. Session entschied Rosberg um 65 Tausendstel für sich, die schnellere 2. am Nachmittag, als auch die weichere Reifenmischung eingesetzt wurde, ging mit 24 Tausendstel Vorsprung an Hamilton.

Dritter im Tagesklassement wurde Daniel Ricciardo im Red Bull-Renault. Nicht auf Touren kamen am Nachmittag derweil Weltmeister Sebastian Vettel (8.), der in Hockenheim noch nie gewinnen konnte, und Fernando Alonso (9.).

Sutil auf Platz 11

Adrian Sutil liess die Sauber-Verantwortlichen aufgrund der Trainingseindrücke auf Besserung hoffen. Als 11. büsste er in der aussagekräftigeren 2. Übungseinheit lediglich eine Sekunde auf Hamiltons Bestzeit ein.

Sein Teamkollege Esteban Gutierrez, der das Cockpit am Morgen dem holländischen Testfahrer Giedo van der Garde überlassen hatte, wurde auf Platz 18 geführt.

Resultate