Nur Alonso schneller als Hülkenberg

Der neue Sauber C32 und Pilot Nico Hülkenberg haben am 3. Tag der Testfahrten in Barcelona/ESP erstmals ihr Potential entfaltet. Am schnellsten unterwegs war Vizeweltmeister Fernando Alonso.

Nico Hülkenberg musste in Barcelona nur Fernando Alonso den Vortritt lassen

Bildlegende: Schnell unterwegs Nico Hülkenberg musste in Barcelona nur Fernando Alonso den Vortritt lassen EQ Images

Als Zweiter hinter Fernando Alonso reihte sich am Donnerstag Sauber-Pilot Nico Hülkenberg ein. Der Deutsche testete den neuen C32 vor allem im Bereich der Aerodynamik und war erstmals auf den weichen Reifen unterwegs. Mit diesen stellte er auch seine Top-Zeit auf.

 «Das war ein positiver Tag. Wir konnten viel testen und bekundeten dabei kaum Probleme», freute sich der Deutsche. «Das Auto lief sehr gut, ich könnte glücklicher nicht sein.»

Alsono knapp hinter Perez

Vizeweltmeister Fernando Alonso knackte im neuen Ferrari F138 derweil als 2. Fahrer in dieser Woche die 1:22-Minuten-Marke. Damit verpasste er die bisherige Wochenbestmarke des mexikanischen McLaren-Piloten Sergio Perez vom Vortag nur knapp.

Saisonbeginn in Melbourne

In der katalanischen Metropole endet am Freitag die zweite von insgesamt 3 Testphasen. Für Sauber kommt dann wieder der Mexikaner Esteban Gutierrez zum Einsatz.