Zum Inhalt springen
Inhalt

Präsentation der neuen Boliden Mercedes bereits schneller als Ferrari

Mercedes präsentiert in Silverstone sein neues Auto. 2 Stunden später enthüllt in Maranello Herausforderer Ferrari seinen Boliden.

Legende: Video Mercedes präsentiert seinen neuen Boliden abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.02.2018.

Die Veränderungen zum Vorgängermodell, mit dem Lewis Hamilton den 4. WM-Titel vergangenes Jahr geholt hatte, sind bei Mercedes hauptsächlich regelbedingt.

Man habe die DNA vom fantastischen Auto von 2017 behalten und den neuen Wagen noch mal verbessert. «Das ist das Schwester-Auto, aber in jedem Aspekt besser», betonte Hamilton.

Aggressiver und roter

Mit dem Ferrari SF71H will Sebastian Vettel den nächsten Angriff auf den WM-Titel starten. «Das Auto ist ein grosser Schritt zum vergangenen Jahr», sagte Vettel bei der Präsentation.

Ferrari war das letzte der Top-Teams, das sein neues Auto vorstellte. Auffallend am SF71H ist neben den regelbedingten Änderungen wie dem Cockpitschutz Halo die fast durchgehend rote Lackierung. Das Auto «sieht gut aus, und für gewöhnlich ist es auch schnell, wenn es gut aussieht», meinte Kimi Räikkönen.

Wie sich die neuen Autos auf der Strecke schlagen, wird man ab dem 25. März sehen. Dann startet die neue Saison in Melbourne.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.