Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Regen, Spektakel, Sauber-Exploit: Stäubles Malaysia-Rückblick

Nach 18 Jahren findet in Sepang der vorerst letzte GP Malaysia statt. Wir blicken mit Kommentator Michael Stäuble zurück.

SRF-Kommentator Michael Stäuble.
Legende: Hat viele Erinnerungen an Sepang SRF-Kommentator Michael Stäuble. SRF

Am Sonntag wird Michael Stäuble den GP Malaysia zum letzten Mal kommentieren. Kommt da Wehmut auf? Und was wird er am meisten vermissen? Wir haben unseren Formel-1-Experten gebeten, folgende Sätze zu beenden:

  • Der spektakulärste GP Malaysia aus meiner Sicht war... uuh, da gabs einige. Vielleicht das Rennen im letzten Jahr, als Sebastian Vettel nach dem Start den späteren Weltmeister Nico Rosberg abschoss und später Lewis Hamiltons Motor explodierte. Der Ausfall kostete Hamilton den Titel und brachte Red Bull um einen Doppelsieg.
Legende: Video Hamiltons Bolide fängt plötzlich Feuer abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus sportlive vom 02.10.2016.
  • Der witzigste Vorfall in Sepang war... 2009, als Peter Sauber – damals mein Co-Kommentator – während einer längeren Unterbrechung einfach zu den Autos auf die Strecke ging und sich im strömenden Regen quasi als «Field-Reporter» betätigte.
  • Für Sauber war der GP Malaysia... aufgrund der Partnerschaft mit Petronas ein äusserst wichtiges Rennen. Peter Sauber und der damalige CEO von Petronas pflegten eine sehr gute Beziehung. Das Team tourte damals vor dem Rennen mit Showruns durchs Land. Sportlich war Sepang in den ersten Jahren ein Problemrennen, ehe Nick Heidfeld und Felipe Massa 2002 erstmals punkteten
  • Als Kommentator war Sepang für mich... oft sehr nass (lacht). Wenns mal regnet, dann so richtig. 5 Sekunden draussen und du bist patschnass. Ich mag mich erinnern, dass ich einmal für die Distanz von meinem Hotelzimmer zur Lobby - das sind ca. 100 Meter - einen Shuttle bestellen musste. Ein anderes Mal sind meine handgeschriebenen Unterlagen unlesbar geworden, nachdem ich die wenigen Meter vom Mediencenter in die Kommentatoren-Box im strömenden Regen zu Fuss gegangen war.
  • Die grösste Überraschung in den 18 Malaysia-Jahren war... der 2. Platz von Sauber-Pilot Sergio Perez 2012. Perez jagte im Sauber den Führenden Fernando Alonso im Ferrari - und war deutlich schneller! Leider patzte er, kurz bevor er an Alonso dran war. Der Sieg wäre damals absolut möglich gewesen.

Legende: Video Der Umweg von Perez und der anschliessende Podestplatz abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.03.2012.
  • Den GP Malaysia werde ich vermissen, weil... Kuala Lumpur eine wirklich tolle Stadt ist. Auch die Leute sind extrem freundlich und sympathisch.
  • Dass dieses Rennen künftig nicht mehr im Kalender steht, ist... schade. Sepang ist eine sehr attraktive Rennstrecke mit schnellen, herausforderungsreichen Kurven. Auch der Regen hat jeweils dafür gesorgt, dass wir hier oft spannende Rennen gesehen haben.
  • Malaysia ist auch ohne Formel 1 eine Reise wert, weil... es hier auch sonst sehr schön sein soll. Ich war aber stets zum Arbeiten hier und kenne Malaysia deshalb kaum. Oder wie Kimi Räikkönen sagte: Alles was wir jeweils sehen sind der Flughafen, das Hotel und die Rennstrecke.

Sendehinweis

Den GP Malaysia zeigen wir am Sonntag ab 8:30 Uhr live in der Sport App und auf SRF zwei. Das Qualifying gibt's am Samstag ab 10:55 Uhr.

Sendebezug: Radio SRF 1, 29.09.2017, 17:10 Uhr