Rosberg ganz vorne – Vettel ganz hinten

Nico Rosberg hat sich für das Flutlicht-Rennen in Singapur erstmals die Pole Position gesichert. Neben ihm wird Daniel Ricciardo starten. Pech bekundete Vorjahressieger Sebastian Vettel.

Video «Rosberg in Singapur auf der Pole» abspielen

Rosberg in Singapur auf der Pole

0:16 min, vom 18.9.2016

Nico Rosberg war im Qualifying auf dem Marina Bay Circuit eine Klasse für sich. Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo nahm er über eine halbe Sekunde ab und verwies den Australier auf Startplatz 2.

Ricciardo und seinem Red-Bull-Teamkollegen Max Verstappen war nach starken Trainingsauftritten am ehesten zugetraut worden, die Dominanz von Mercedes zu durchbrechen. Der junge Niederländer wird als Vierter neben Lewis Hamilton ins Rennen starten. Der britische Weltmeister stellte die drittbeste Zeit auf.

Chance für Rosberg – für Vettel wird's schwierig

Für Rosberg ist es im 200. Rennen die 29. Pole seiner Karriere. In der ewigen Bestenliste zieht der Deutsche damit mit der argentinischen Rennfahrerlegende Juan Manuel Fangio auf Rang 8 gleich. Im Rennen vom Sonntag bietet sich Rosberg die Chance, im WM-Klassement an Hamilton vorbeizuziehen. Die beiden Mercedes-Piloten sind nur durch 2 Punkte getrennt.

Ganz zuhinterst wird Sebastian Vettel im Ferrari starten. Der Deutsche, der den GP Singapur im Vorjahr zum vierten Mal gewonnen hatte, wurde von einem gebrochenen Stabilisator gebremst.

Das Sauber-Team durfte sich darüber freuen, dass Marcus Ericsson den ersten Cut überstand. Der Schwede startet auf Position 15, Felipe Nasr auf 17.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14:55 Uhr, 17.09.2016

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Nacht-GP von Singapur am Sonntag ab 13:30 Uhr auf SRF zwei oder hier im Stream.