Rosberg Schnellster im Training in Austin

Nico Rosberg realisierte am Freitag in Austin die beste Zeit im freien Training zum Grand Prix der USA. Überzeugend trat auch Daniel Ricciardo im Red Bull auf.

Nico Rosberg

Bildlegende: Auch in Austin sieht die Konkurrenz von Rosergs Mercedes nur die Heckansicht. Imago

Auf die Bestzeit von Rosberg büsste Ricciardo in der zweiten, schnelleren Trainingssession lediglich zwei Zehntelsekunden ein. Der Australier, der auch in Sachen Longrun-Zeiten verheissungsvoll in Erscheinung trat, liess gar noch Lewis Hamilton hinter sich.

Der Brite, der in Austin drei von bislang vier Rennen für sich hat entscheiden können, verlor gegenüber seinem Mercedes-Teamkollegen Rosberg 0,291 Sekunden. Die restlichen Fahrer büssten mit der weichsten Reifenmischung mindestens acht Zehntelsekunden auf den WM-Leader ein.

Nasr schlägt Ericsson

Beim Team Sauber behielt Felipe Nasr sowohl in der ersten Übungseinheit (12.) als auch in der zweiten (13.) deutlich gegenüber Marcus Ericsson die Oberhand. Der Schwede klassierte sich auf den Rängen 16 und 21.

Der Start zum Qualifying für das viertletzte Saisonrennen erfolgt am Samstag um 20:00 Uhr Schweizer Zeit.