Zum Inhalt springen

Formel 1 Rosberg siegt in Spielberg

Nico Rosberg hat den GP Österreich vor seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton gewonnen und seine WM-Führung weiter ausgebaut. Das Sauber-Team lieferte erneut keine überzeugende Leistung ab.

Legende: Video «Zusammenfassung GP Spielberg» abspielen. Laufzeit 4:10 Minuten.
Vom 22.06.2014.

Rosberg feierte in der Steiermark den 3. Sieg in der laufenden Saison. Damit hat der WM-Leader seine Führung gegenüber Hamilton um 29 Punkte ausgebaut. Für das Mercedes-Duo war es der 6. Doppelsieg im 8. Rennen.

Auf den dritten Rang fuhr Williams-Pilot Valtteri Bottas. Der 24-jährige Finne, der von Position 2 ins Rennen ging, zeigte ein starkes Rennen und durfte hinter den beiden unangefochtenen Silberpfeilen den ersten Podestplatz seiner Karriere feiern.

Sauber weiterhin ohne Punkte

Den beiden Sauber-Piloten gelang auch beim GP Österreich nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Adrian Sutil, von Platz 17 gestartet, verbesserte sich zwar um 4 Plätze. Mit Schlussrang 13 reichte es dem Deutschen aber erneut nicht für die ersten Sauber-Punkte der Saison.

Legende: Video «Gutierrez' missglückter Boxenstopp» abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Vom 22.06.2014.

Nicht besser lief es dem zweiten Sauber-Fahrer Esteban Gutierrez. Der Mexikaner kassierte nach einem missglückten Boxenstopp eine 10 sekündige Stop-and-Go-Strafe und beendete das Rennen auf dem 19. und damit letzten Platz.

Wieder Technik-Probleme bei Vettel

Für Weltmeister Sebastian Vettel verlief das Rennen einmal mehr wenig erfreulich. Bereits in der 2. Runde bekundete der Red-Bull-Pilot, der von Platz 12 gestartet war, Probleme mit der Leistung seines Boliden. Der 26-jährige Deutsche konnte das Rennen eine Runde später fortsetzen, stieg nach 37 Runden aber vorzeitig aus, um das Material zu schonen. Zu diesem Zeitpunkt lag Vettel abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Auch seinem Team-Kollegen Daniel Ricciardo, der vor zwei Wochen in Kanada mit seinem Premierensieg erstmals in dieser Saison einen Mercedes-Triumph verhindern konnte, gelang beim Heimspiel seines Teams vor 100'000 Zuschauer kein wunschgemässes Resultat. Der Australier wurde nur Achter.

Legende: Video «Schlussphase GP Österreich» abspielen. Laufzeit 3:03 Minuten.
Vom 22.06.2014.

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Gfeller, Lützelflüh
    Ob Sauber diese Saison noch zu Punkten kommt ist sehr fraglich. Viellicht wäre es jetzt an der Zeit mal De Silvestro ins Rennen zu schicken. käme sie als erste Frau regelmässig zum Einsatz würde Sauber wenigstens dieses Jahr doch noch Schlagzeilen machen. Und zum Einsatz wenn es um etwas geht wird sie wohl kaum kommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Björn Christen, Bern
    Ein relativ spannendes Rennen, weil die beiden Williams lange mithalten konnten. Gratulation an Bottas zu seinem ersten Podest. Und vorallem Gratulation an Rosberg, dass er die Heulsuse Hamilton schon wieder hinter sich gelassen hat. Möge ihm der WM-Titel gelingen. Fast schon leid tut mir Vettel, der scheinbar das Pech der Welt an seinen Fersen hat. Schon wieder die Defekt-Hexe, die ihm sein Rennen ruiniert. Mehr DNFs in einer halben Saison als vorher in zwei Saisons! Wahnsinn!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von p.keller, kirchberg
    Sauber hat wiederum allen sein Können gezeigt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von dabu, sz
      wenn sie sich nur negativ äussern können, dann lassen Sie doch bitte einfach sein und freuen Sie sich am schönen Wetter......
      Ablehnen den Kommentar ablehnen