Zum Inhalt springen

Formel 1 Rosberg ungefährdet zum 4. Saisonsieg

Nico Rosberg hat den 1. GP von Mexiko seit 23 Jahren für sich entschieden. Der Deutsche feierte im Mercedes einen Start-Ziel-Sieg vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas im Williams. Sauber blieb ohne Punkte.

Legende: Video Rennbericht GP von Mexiko abspielen. Laufzeit 1:35 Minuten.
Aus Tagesschau Spätausgabe Wochenende vom 01.11.2015.

Beim 1. GP von Mexiko seit 1992 bekamen die rund 120'000 Zuschauer gleich mehrere Ausfälle prominenter Fahrer zu sehen. So erreichten Fernando Alonso (Motor) im McLaren sowie die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel (Unfall) und Kimi Räikkönen (Unfall) das Ziel nicht. Damit taucht zum ersten Mal seit 9 Jahren kein Fahrer des italienischen Rennstalls im Klassement auf.

Fantastischer Tag, grosses Rennen und das beste Publikum des Jahres.
Autor: Nico Rosberg

Völlig unbeeindruckt von diesen Zwischenfällen zeigte sich Rosberg. Der Deutsche fuhr von der Pole Position aus ein souveränes Rennen und hielt seinen Teamkollegen und Weltmeister Lewis Hamilton immer auf Distanz. Auch eine Safety-Car-Phase nach dem Out von Vettel in der 50. Runde brachte Rosberg nicht aus dem Konzept.

Legende: Video Rosberg wird von den Fans gefeiert abspielen. Laufzeit 0:42 Minuten.
Aus sportlive vom 01.11.2015.

«Es war ein mega Kampf mit Lewis wie häufig», sagte der Deutsche bei der Siegerehrung und fasste seine Gemütslage wie folgt zusammen: «Fantastischer Tag, grosses Rennen und das beste Publikum des Jahres.» Und Rosberg hatte gleich doppelt Grund zur Freude. Dank dem Sieg übernimmt er in der WM-Wertung wieder Platz 2 von Vettel.

Sauber ohne Chance auf Punkte

Hinter dem überlegenen Mercedes-Duo, das bereits den 10. Doppelsieg der Saison feierte, reihte sich Valtteri Bottas ein. Für den Finnen ist es der 2. Podestplatz in diesem Jahr.

Nichts zu holen gab es auf 2200 Metern über Meer für das Sauber-Team. Felipe Nasr fiel in der 59. Runde mit Problemen an den Bremsen aus. Der Schwede Marcus Ericsson fuhr auf den 12. Platz, ohne reelle Chance auf Punkte.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 01.11.15, 19:30 Uhr